Kleines Sushi-Lexikon

Nie wieder doof dastehen, wenn die Sushi-Bestellung auf Fachjapanisch läuft! Hier geht’s zum Sushi-Crashkurs der wichtigsten Sorten und Zutaten.

Sushi-Lexikon

California Roll

Idee & Ursprung stammen aus Kalifornien
Dicke Reisrolle mit vielen verschiedenen Zutaten, wie z. B. Fisch, Meeresfrüchte oder Gemüse. Die California Rolls sind Inside-out-Röllchen, bei denen die äußere Schicht aus Reis besteht, welche in buntem Sesam oder Masago gerollt wird.

Futomaki

Zu deutsch: "Dicke Rolle"
Dicke, aus einem ganzen Noriblatt hergestellte Reisrollen, die mit einer Kombination aus verschiedenen Zutaten gefüllt werden, z.B. Meeresfrüchte oder Gemüse.

Hosomaki

Zu deutsch: "Dünne Rolle"
Dünne, aus einem halben Noriblatt hergestellte Reisrollen, die mit einer Zutat von z.B. Fisch oder Gemüse gefüllt werden.

Nigiri

Zu deutsch: "Ballen-Sushi"
Der gekochte Reis wird mit der Hand zu einer kleinen, zwei Finger breiten Rolle gedrückt und mit Fisch oder Meeresfrüchten belegt.

Gunkan Maki

Zu deutsch: "Schiffchen-Sushi"
Gunkan Makis gehören zu den Nigiri Sushis. Die handgeformten Reisrollen werden in schmalen Noriblättern eingewickelt. Das Schiffchen wird oft mit Fischeier wie Fliegenfischkaviar gefüllt.

Gyoza

Japanische Teigtaschen
Die japanischen Teigtaschen sind aus Weizenmehl und werden meist mit Gemüse, Garnelen oder Fleisch gefüllt. Gyoza werden gedämpft, gebraten oder in Suppen gekocht. Das chinesische Pendant zu Gyoza sind Dumplins.