Frittiertes Sushi

Außen knusprig, innen saftig: frittiertes Sushi Ura-Maki. Die Inside-out-Rolls sind mit Lachs, Avocado und Paprika befüllt und im Tempurateig gebacken.
  • Fortgeschritten
  • 30 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Schritte

  • 1

    Zunächst das Öl zum Frittieren in einem Topf auf 180° C erhitzen lassen. Lachs und Avocado in breite Streifen schneiden und Paprika in dünne Streifen. Eine kleine Schale Wasser für das Sushidrehen bereitstellen.

  • 2

    Jetzt wird gerollt: Bambusmatte vollständig in Klarsichtfolie verpacken. So bleibt der Reis (Rezept hier!) nicht an der Matte kleben. Noriblatt auf die Matte legen, mit feuchten Fingern den Sushi-Reis gleichmäßig verteilen, dabei oben etwa ein Drittel frei lassen. Noriblatt mit dem Reis vorsichtig umdrehen. Am besten eine zweite Bambusmatte mit Klarsichtfolie nutzen, damit der Reis nicht verloren geht. Lachs, Avocado und Paprika auf den Reis geben und die Rolle stramm aufwickeln. Dreimal wiederholen.

  • 3

    Panko in einem flachen Teller geben. Tempuramehl mit so viel Eiswasser verrühren bis der Teig schön glatt, aber noch etwas zähflüssig ist. Sushirollen erst durch den Tempurateig ziehen und dann mit Panko panieren. Direkt für etwa 15 Sekunden in dem heißen Fett knusprig backen. Frittierte Sushirollen auf einem Küchenkrepp abtropfen, jeweils in 5 Stücke schneiden und servieren.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Zunächst das Öl zum Frittieren in einem Topf auf 180° C erhitzen lassen. Lachs und Avocado in breite Streifen schneiden und Paprika in dünne Streifen. Eine kleine Schale Wasser für das Sushidrehen bereitstellen.

  • 2

    Jetzt wird gerollt: Bambusmatte vollständig in Klarsichtfolie verpacken. So bleibt der Reis (Rezept hier!) nicht an der Matte kleben. Noriblatt auf die Matte legen, mit feuchten Fingern den Sushi-Reis gleichmäßig verteilen, dabei oben etwa ein Drittel frei lassen. Noriblatt mit dem Reis vorsichtig umdrehen. Am besten eine zweite Bambusmatte mit Klarsichtfolie nutzen, damit der Reis nicht verloren geht. Lachs, Avocado und Paprika auf den Reis geben und die Rolle stramm aufwickeln. Dreimal wiederholen.

  • 3

    Panko in einem flachen Teller geben. Tempuramehl mit so viel Eiswasser verrühren bis der Teig schön glatt, aber noch etwas zähflüssig ist. Sushirollen erst durch den Tempurateig ziehen und dann mit Panko panieren. Direkt für etwa 15 Sekunden in dem heißen Fett knusprig backen. Frittierte Sushirollen auf einem Küchenkrepp abtropfen, jeweils in 5 Stücke schneiden und servieren.