Gyoza mit Königskrabbe

Soulfood aus Japan: Wir haben die beliebten Teigtaschen mit feinem Fleisch der Königskrabbe, Frühlingszwiebeln, Karotten und Ingwer gefüllt.
  • Fortgeschritten
  • 45 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • Für ca. 20-25 Stück:
  • 4
  • 1
    Karotten, mittelgroß
  • 15 g
    Ingwer
  • 2 Stangen
    Frühlingszwiebel
  • 20-25
    Gyoza-Teigblätter (Asia-Shop)
  • 1 EL
    Sojasauce
  • 1 TL
    Fischsauce
  • Salz
  • Pfeffer

Produkt online kaufen

-5%
83568 -5% bis 22.12.
Alaska Königskrabbenbeine und -scheren · 1kg
Tiefgekühlt · 1 kg

Schritte

  • 1

    Königskrabbenbeine knacken, das Fleisch aus der Schale lösen und in kleine Stücke schneiden. Karotte und Ingwer schälen und fein reiben. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Königskrabbe, Karotte, Ingwer, Frühlingszwiebeln mit Soja- und Fischsauce vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 2

    Gyoza-Teigblätter nebeneinander auslegen und mit einem feuchten Tuch belegen, da sie sehr schnell austrocknen. Mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis bilden und ein Teigblatt darauflegen. Einen Esslöffel Füllung in die Mitte setzen, den Rand des Teiges mit etwas Wasser befeuchten und „ziehharmonikaartig“ falten und verschließen. Mit den anderen Gyoza ebenso verfahren. Die gefüllten Gyoza bis zur Weiterverarbeitung in einer verschlossenen Dose aufbewahren, damit sie nicht austrocknen.

  • 3

    Die gefüllten Gyoza in kochendes Salzwasser geben, die Hitze reduzieren und 5 bis 6 Minuten gar ziehen lassen. Die Gyoza schwimmen oben, wenn sie fertig sind. Dazu passt gebratener Pak Choi und Sweet-Chili-Sauce.

Produkt online kaufen

-5%
83568 Angebot bis 22.12.2022
Alaska Königskrabbenbeine und -scheren · 1kg
Tiefgekühlt · 1 kg

Schritte

  • 1

    Königskrabbenbeine knacken, das Fleisch aus der Schale lösen und in kleine Stücke schneiden. Karotte und Ingwer schälen und fein reiben. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Königskrabbe, Karotte, Ingwer, Frühlingszwiebeln mit Soja- und Fischsauce vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 2

    Gyoza-Teigblätter nebeneinander auslegen und mit einem feuchten Tuch belegen, da sie sehr schnell austrocknen. Mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis bilden und ein Teigblatt darauflegen. Einen Esslöffel Füllung in die Mitte setzen, den Rand des Teiges mit etwas Wasser befeuchten und „ziehharmonikaartig“ falten und verschließen. Mit den anderen Gyoza ebenso verfahren. Die gefüllten Gyoza bis zur Weiterverarbeitung in einer verschlossenen Dose aufbewahren, damit sie nicht austrocknen.

  • 3

    Die gefüllten Gyoza in kochendes Salzwasser geben, die Hitze reduzieren und 5 bis 6 Minuten gar ziehen lassen. Die Gyoza schwimmen oben, wenn sie fertig sind. Dazu passt gebratener Pak Choi und Sweet-Chili-Sauce.