Sushi-Donuts

Jetzt geht’s rund: Mit diesen Sushi-Donuts bekommen die japanischen Häppchen einen ganz neuen Look. Wir haben sie mit Thunfisch, Lachs, Mango, Kaviar und Sesam belegt.
  • Leicht
  • 15 Min.

Drucken
Teilen

Schritte

  • 1

    Für den Belag zunächst Lachs, Thunfisch und Mango in Scheiben schneiden – pro Donut je zwei Scheiben. Die Noriblätter vierteln und zwei von diesen Viertel nochmals halbieren.

  • 2

    Donut-Backform mit etwas Wasser befeuchten und mit Frischhaltefolie auslegen – die Folie dabei etwas überstehen lassen. Den fertigen Sushireis (Rezept hier!) gleichmäßig in die einzelnen Formen drücken. Durch Ziehen an der Frischhaltefolie können die fertigen Reis-Donuts aus der Form gelöst werden. Donuts jeweils auf ¼ Noriblatt setzen. Donut zuerst mit den ⅛ Noriblatt belegen und dann mit Mango, Lachs und Thunfisch weiter verfahren. Die freien Stellen mit schwarzem Sesam und Fliegenfischkaviar belegen. Kurz vorm Genießen die Donuts mit der Aioli, Kresse und Salz garnieren.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Für den Belag zunächst Lachs, Thunfisch und Mango in Scheiben schneiden – pro Donut je zwei Scheiben. Die Noriblätter vierteln und zwei von diesen Viertel nochmals halbieren.

  • 2

    Donut-Backform mit etwas Wasser befeuchten und mit Frischhaltefolie auslegen – die Folie dabei etwas überstehen lassen. Den fertigen Sushireis (Rezept hier!) gleichmäßig in die einzelnen Formen drücken. Durch Ziehen an der Frischhaltefolie können die fertigen Reis-Donuts aus der Form gelöst werden. Donuts jeweils auf ¼ Noriblatt setzen. Donut zuerst mit den ⅛ Noriblatt belegen und dann mit Mango, Lachs und Thunfisch weiter verfahren. Die freien Stellen mit schwarzem Sesam und Fliegenfischkaviar belegen. Kurz vorm Genießen die Donuts mit der Aioli, Kresse und Salz garnieren.