Jakobsmuscheln mit Wacholder-Kaffeegewürz

Dazu servieren wir Salicornes und Preiselbeer-Soja-Ingwer-Chutney – ein Fest für die Sinne, versprochen!
  • Fortgeschritten
  • 45 min
  • 10 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  • 2

    Das Jakobsmuschelfleisch aus der Schale lösen, bzw. im Kühlschrank aufgetautes Kammmuschelfleisch trockentupfen.

  • 3

    Knoblauch schälen und fein reiben. Zitronengras sehr fein schneiden und danach hacken. Vanillemark aus der Schote kratzen. Vanillemark, Knoblauch, Zitronengras und Olivenöl verrühren. Muschelfleisch dazugeben, alles vermengen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

  • 4

    In der Zwischenzeit den Ingwer schälen und fein reiben. Die Preiselbeeren mit Limettensaft, Ingwer, Sesamöl und Sojasauce verrühren.

  • 5

    Wacholderbeeren mit der flachen Seite eines Messers andrücken und danach grob hacken. Wacholderbeeren, Kaffeebohnen, Meersalz, Zucker und Chiliflocken in einen Mörser geben und fein zermahlen.

  • 6

    Die Salicornes auf die tieferen Jakobsmuschelschalen verteilen und das marinierte Muschelfleisch darauf platzieren. Zum Schluss die Jakobsmuschelschalen mit ihren Deckeln verschließen.

  • 7

    Alles auf ein Backblech setzen und im Ofen ca. 8-10 Minuten garen.

  • 8

    Nach der Garzeit Muscheln herausnehmen und den Muscheldeckel entfernen. Die Jakobsmuscheln mit dem Wacholder-Kaffee-Gewürz bestreuen und mit einem Crème Brûlée-Brenner kurz flambieren.

  • 9

    Alles mit etwas Preiselbeer-Chutney beträufeln und servieren.

  • 10 Passend dazu: Rosenkohlblätter-Salat