Lachszigarren mit Auberginen-Paprikadip

Aus Lachs-Leftover etwas Schnelles zaubern: Frittierter Filoteig mit Lachs, Spinat und Pinienkernen gefüllt & ein Dip aus Auberginen und Paprika.
  • Leicht
  • 45 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • Für Lachszigarren:
  • 300 g
  • rote Zwiebel
  • 250 g
    Spinat, jung
  • 2 EL
    Pinienkerne, geröstet
  • 2 EL
    Butter
  • 8
    Filoteigblätter 24x24 cm (Asialaden)
  • Fett zum Ausbacken
  • Für Auberginen-Paprikadip:
  • 4 EL
  • 1
    rote Paprikaschote
  • 1/2
    Aubergine
  • 1
    Knoblauchzehe
  • 1
    rote Peperoni
  • 1 Bund
    Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Schritte

  • 1

    Für den Dip: Paprika vierteln, putzen und waschen und unter der Oberhitze im Ofen rösten bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Mit einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen. Anschließend die Haut der Paprika abziehen und die Kerne entfernen. Aubergine im Ofen bei 200 °C für 30 Minuten rösten und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen. Knoblauch grob hacken. Peperoni waschen, den Stiel entfernen und ebenso hacken. Petersilienblätter zupfen und waschen. Das Fruchtfleisch zusammen mit Knoblauch, Peperoni und Petersilie, im Mixer zu einem Dip pürieren und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 2

    Lachs in 2 cm-Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Spinat kurz mitschwitzen und vom Feuer nehmen. Lachswürfel und die Pinienkerne dazugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Butter in einem Topf zerlassen.

  • 3

    Die Teigblätter dünn mit der zerlassenen Butter bestreichen. Am unteren Rand etwas Füllung verteilen, die Ränder einschlagen und den Teig aufrollen, so dass eine ,,Zigarre“ entsteht. Wiederholen bis Teig und Füllung verarbeitet sind.

  • 4

    In einem Topf Öl auf 180 °C erhitzen und die Zigarren darin kurz, ca. 1-2 Minuten, knackig ausbacken. Lachszigarren auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Dip servieren.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Für den Dip: Paprika vierteln, putzen und waschen und unter der Oberhitze im Ofen rösten bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Mit einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen. Anschließend die Haut der Paprika abziehen und die Kerne entfernen. Aubergine im Ofen bei 200 °C für 30 Minuten rösten und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen. Knoblauch grob hacken. Peperoni waschen, den Stiel entfernen und ebenso hacken. Petersilienblätter zupfen und waschen. Das Fruchtfleisch zusammen mit Knoblauch, Peperoni und Petersilie, im Mixer zu einem Dip pürieren und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 2

    Lachs in 2 cm-Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Spinat kurz mitschwitzen und vom Feuer nehmen. Lachswürfel und die Pinienkerne dazugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Butter in einem Topf zerlassen.

  • 3

    Die Teigblätter dünn mit der zerlassenen Butter bestreichen. Am unteren Rand etwas Füllung verteilen, die Ränder einschlagen und den Teig aufrollen, so dass eine ,,Zigarre“ entsteht. Wiederholen bis Teig und Füllung verarbeitet sind.

  • 4

    In einem Topf Öl auf 180 °C erhitzen und die Zigarren darin kurz, ca. 1-2 Minuten, knackig ausbacken. Lachszigarren auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Dip servieren.