Rauchgegrillte Forelle mit Krabbenbutter

Die Forellen garen ganz unkompliziert im Grill und erhalten ein feines Raucharoma. Dazu gibt es eine würzige Krabbenbutter & hausgemachte Sour Creme!
  • Fortgeschritten
  • 45 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • Für die Forellen & Krabbenbutter:
  • 4
  • 150 - 200 g
  • 2 EL
    Röstzwiebeln
  • 1 Bund
    Dill
  • 1 TL
    Currypulver
  • 50 g
    Krebsbutter oder Hummerpaste
  • 250 g
    weiche Butter
  • Salz
  • Alufolie
  • Klarsichtfolie
  • Grill mit Deckel (ohne verlängert sich die Garzeit)
  • 2 Handvoll
    Räucherspäne, z.B. Apfel
  • Für Gewürz-Backkartoffeln & Sour Creme:
  • 8
    Kartoffeln, mittelgroß
  • 1 TL
    Kümmel
  • 1 TL
    Fenchelsaat
  • 1 TL
    Wacholderbeeren
  • 80 ml
    Olivenöl
  • 250 g
    Schmand
  • 200 g
    Sauerrahm
  • 1 Bund
    Schnittlauch
  • Salz
  • Weißweinessig
  • Deutsche See Rauchsalz
  • Alufolie
  • Backpapier

Produkte online kaufen

Forelle
Frisch · Packung, eine Forelle, ca. 290g

Schritte

  • 1

    Zunächst Räucherspäne in warmem Wasser für 30 Minuten einweichen. Kartoffeln in der Schale weichkochen, herausnehmen und ausdampfen lassen. Für das Backkartoffel-Würzöl Kümmel, Fenchelsaat, Wacholderbeeren und Olivenöl im Mixer pürieren. Öl beiseitestellen. Schmand mit Sauerrahm für die Sour Creme verrühren, Schnittlauch in Röllchen schneiden und unterrühren. Alles mit Salz und einem Spritzer Essig abschmecken. Die ausgedampften Kartoffeln mit dem Würz-Öl bestreichen und mit Rauchersalz bestreuen. Je ein Stück Alufolie mit einem Stück Backpapier belegen, die Kartoffeln draufgeben und über den Kartoffeln schließen.

  • 2

    100 g der Krabben grob und die Röstzwiebeln fein hacken, den Dill fein schneiden und mit Curry, der Krebsbutter und der weichen Butter verrühren. Mit Salz abschmecken. Ein Stück Alufolie mit einem Stück Klarsichtfolie belegen, die Buttermasse mittig draufgeben und zu einer Rolle formen, die Enden zusammendrehen. Krabbenbutter gegebenenfalls kaltstellen.

  • 3

    Die geweichten Späne aus dem Wasser nehmen und abgetropft mittig auf ein doppelt gefaltetes Alufolienstück geben. Die Folie über den Spänen zusammendrehen, so dass ein Päckchen entsteht. Das Räucherpäckchen mit den Zinken einer Gabel oder der Messerspitze mehrfach einstechen. Wenn vorhanden, kann auch eine Räucherbox verwendet werden.

  • 4

    Die Glut im Grill sollte gleichmäßig durchgeglüht und rot glimmend, von einer dünnen Ascheschicht überzogen sein. Nun zwei Hitze-Zonen schaffen: Glut auf einer Seite des Grills für direkte Hitze aufschichten. Die andere Seite für indirekte, also weniger, Hitze freilassen. Räucherpäckchen jetzt direkt auf die Glut setzen. Backkartoffel-Päckchen auf den Rost mit der direkten Hitze legen und Deckel schließen.

  • 5

    Die Forellen kalt abspülen, mit einem Küchentuch leicht abtrocken und kräftig von innen und außen salzen. Nach ca. 8 Minuten beginnt das Räucherpäckchen zu rauchen. Nun den Grillrost mit einem ölgetränkten Tuch dünn einölen, die Forellen in die indirekte Zone legen und den Deckel schließen. Die Forellen für ca. 15-20 garen. Wenn die Rückenflosse leicht gezogen werden kann, ist die Forelle fertig. Wenden der Forellen ist nicht notwendig. Die Haut der rauchgegrillten Forelle abnehmen, mit der Grillbutter, den übrigen Krabben toppen und zu den Backkartoffeln mit Sour Creme auf vorgewärmten Tellern servieren.