Gegrilltes Lachsforellenfilet mit Taboulé

Gruß aus dem Orient: mit Kräutern mariniertes Lachsforellenfilet, gegrillte Gurken, Couscoussalat mit Zitronen-Joghurtsauce.
  • Leicht
  • 35 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 2
  • 1 Bund
    Koriander
  • 1 Bund
    Minze
  • 1/2 Bund
    Petersilie
  • 2 TL
    Chiliflocken
  • 1
    Zitrone, unbehandelt
  • 10 EL
    Olivenöl
  • 1
    Salatgurke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g
    Couscous
  • 300 ml
    Gemüsebrühe
  • 1
    Granatapfel
  • 50 g
    Nussmischung
  • 20
    bunte Kirschtomaten
  • 2 EL
    Weißweinessig
  • 1 EL
    Pflanzenöl für den Grillrost
  • 300 g
    griechischer Joghurt

Produkt online kaufen


Schritte

  • 1

    Zunächst die Kräutermariande vorbereiten: Dafür die Hälfte vom Koriander klein schneiden. Restliche Kräuter grob zupfen und beiseite legen. Zum Koriander 1 TL Chiliflocken mit der Hälfte vom Zitronensaft, -abrieb und 3 EL Olivenöl verrühren.

  • 2

    Die Lachsforellenfilets auf der Fleischseite mit der Marinade übergießen. Die Filets abdecken und bis zum Grillen kaltstellen.

  • 3

    Gurke waschen, halbieren und mit einem Teelöffel das Kerngehäuse herauskratzen. Danach die Gurkenhälften längs vierteln mit 1 EL Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 4

    Couscous in eine Schüssel geben und die Brühe aufkochen. Die Brühe im Anschluss direkt über den Couscous gießen. Alles ca. 20 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Kerne aus dem Granatapfel lösen und die Nüsse grob hacken. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Kirschtomaten waschen, vom Strunk befreien und halbieren. Den Couscous mit einer Gabel auflockern und mit Nüssen, Tomaten, Kräutern, Granatapfelkernen, 4 EL Olivenöl und Essig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 5

    Den Gasgrill für indirektes Grillen vorbereiten und auf mittlerer Hitze einheizen. Nun den heißen Grillrost mit dem Pflanzenöl einreiben und die Lachsforellenfilets mit der Hautseite zuerst und die Gurken auf den heißen Grillrost legen und im geschlossenen Grill bei mittlerer indirekter Hitze(180° C-200° C) ca. 8-10 Minuten grillen. Die Gurken dabei einmal wenden.

  • 6

    Zwischendurch den Joghurt mit restlichem Zitronenabrieb, -saft, restlichem Olivenöl und restlichen Chiliflocken verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 7

    Couscous-Salat zusammen mit den Gurken anrichten und die Lachsforellenhfilets darauf anrichten. Zitronen-Joghurtsauce dazu servieren.