Fjordforelle Sous-vide mit persischem Salat

Fisch Sous-vide garen: schonend, einfach, lecker. Die Aromen von Zitrone, Dill und Senfsaat ziehen sanft in die Fjordforelle ein & werden mit persischem Salat ergänzt.
  • Leicht
  • 50 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 8
    handfiletierte Portionen Fjordforelle à 80 g
  • 1 Bund
    Dill
  • 1 EL
    Senfsaat
  • 1
    Bio Zitrone
  • 4 EL
    Olivenöl, mild
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 6 Stangen
    grüner Spargel
  • 1
    Blumenkohl, klein (500 g)
  • 4 EL
    Olivenöl
  • 1 TL
    Garam Masala
  • 50 g
    Pinienkerne
  • 1 Bund
    glatte Petersilie
  • 2 EL
    Sherryessig
  • 2 EL
    Honig
  • 4 EL
    Granatapfelkerne
  • 2
    Vakuumierbeutel

Produkt online kaufen


Schritte

  • 1

    Fjordforelle für das Sous-vide-garen vorbereiten: Dill grob schneiden und mit der Senfsaat vermischen. Zitrone heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Saft für den Salat aufbewahren. Dill, Senfsaat und eine Hälfte der Zitronenschale mit 4 Esslöffeln mildem Olivenöl mischen und mit Salz und Salz würzen. Fjordforelle und Marinade auf die beiden Beutel verteilen und vakuumieren.

  • 2

    Für den persischen Salat den Spargel am unteren Drittel schälen und die Stangen in 1 cm starke Stücke schneiden. Blumenkohl in kleine Röschen teilen und mit den Spargelstücken in 2 Esslöffeln Olivenöl knackig braun braten. Gemüse mit Salz, Pfeffer und Garam Masala würzen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Blumenkohl, Spargel, gezupfte Petersilienblätter, Pinienkerne und Granatapfelkerne mischen und mit dem restlichen Olivenöl, Sherryessig, Honig und etwas Zitronensaft anmachen.

  • 3

    Fischbeutel bei exakt 56°C für 10 Minuten im Wasserbad garen. Die Beutel aufschneiden, die Fischportionen herausgleiten lassen und zum Salat servieren. Dazu passt Hummus.