Gefülltes Fjordforellen-Filet

Die Fjordforelle erhält durch die Aprikosenfüllung ein herrlich süßes Aroma. Saubohnen & krosser Speck sind dazu eine angenehm deftige Ergänzung.
  • Fortgeschritten
  • 90 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 1 kg
  • 150 g
    getrocknete Aprikosen
  • 1 Bund
    Petersilie, klein
  • Pfeffer
  • Salz
  • 3 EL
    Honig
  • 400 g
    rohe Saubohnen
  • 50 g
    Speckwürfel
  • 2
    Zwiebeln
  • 250 g
    Sahne
  • 1 Bund
    Schnittlauch
  • Backpapier

Produkt online kaufen

Fjordforellen-Filet
Frisch · ca. 1,15 kg
Fjordforelle
Frisch · Ganzer Fisch, ca. 3,5kg

Schritte

  • 1

    Aprikosen fein hacken, Petersilie in feine Streifen schneiden und zusammen mit etwas Pfeffer mischen. Backpapier auf ein Blech legen und Fjordforellenfilet mit der Hautseite nach unten darauflegen. Mit einem scharfen Messer eine große Tasche in das Filet schneiden und mit der Aprikosen-Petersilien-Mischung füllen. Fjordforellenfilet mit Salz und Pfeffer würzen und mit Honig einpinseln. Bei 140 °C ca. 45 Minuten backen. Bei dieser Temperatur bleibt das Filet herrlich saftig.

  • 2

    Während die Fjordforelle im Backofen garzieht, Saubohnen vorbereiten: Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebeln würfeln, dazugeben und kurz anbraten. Mit Sahne aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Abgetropfte Bohnen in die Pfanne geben und einmal aufkochen. Wer mag, pult die Bohnen vorher, die Haut kann aber mitgegessen werden. Schnittlauch schneiden, zu den Bohnen geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3

    Gegartes Fjordforellenfilet mit den Saubohnen am Tisch servieren. Das Filet lässt sich am besten mit einem Esslöffel portionieren.