Lachs mit japanischem Lack

Hier ist der Lack nicht ab: gebratenes Lachsfilet mit süßlichem Lack, japanischer Hollandaise und gedämpftem Pak Choi.
  • Fortgeschritten
  • 40 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkt online kaufen

Express
Lachs-Filets
Tiefgekühlt · 320 g (2 Filets)

Schritte

  • 1

    Für den Lack Limette heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Knoblauch fein hacken und alles zusammen mit Honig und Sojasauce aufkochen. Den Lack zur Seite stellen.

  • 2

    Nun die japanische Hollandaise zubereiten: Dafür Butter aufkochen. Eigelbe, Joghurt, Reisessig, Wasabipaste und eine Prise Salz in einen schlanken Messbecher geben und mit einem Pürierstab vermischen. Nach und nach die kochende (!) Butter mit dem Pürierstab unter die Eigelbe mixen. Hollandaise mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Messbecher in heißem Wasser warmhalten.

  • 3

    Pak Choi in einem Dampfeinsatz für etwa 6 Minuten dämpfen. Gedämpften Pak Choi mit Salz und Sesam bestreuen.

  • 4

    Lachsfilet auf der Hautseite in etwas Sesamöl für etwa 4 Minuten braten. Lachs wenden und für 2 weitere Minuten braten. Fisch nochmals wenden und mit dem Lack übergießen. Den Lachs aus der Pfanne nehmen und den Lack dicklich einkochen. Den Lachs mit dem Lack bestreichen. Lachsfilet mit japanischer Hollandaise und Pak Choi servieren.