Thunfisch Kaisendon-Art

In diesem Rezept genießen wir rohen Fisch auf Kaisendon-Art: Japanische Bowl mit Sushi-Reis, dünne Scheiben vom Thunfisch und frisches Gemüse.
  • Leicht
  • 45 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkte online kaufen

Express
Forellen Kaviar
Frisch · 100g

Schritte

  • 1

    Den Thunfisch über Nacht im Kühlschrank auftauen. Sushi-Reis in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken, umrühren und das Wasser abgießen. Den Vorgang solange wiederholen, bis das Wasser nach dem Umrühren nicht mehr trüb wird, sondern klar bleibt. Abgegossenen Reis in einen Topf geben und mit Wasser bedecken (es sollte ca. einen Zentimeter über dem Reis stehen). Reis zum Kochen bringen, aufkochen lassen und weitere 10 Minuten ziehen lassen – dabei während der ganzen Zeit den Deckel auf dem Topf lassen. Topf vom Herd nehmen, Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten ziehen lassen.

  • 2

    Aufgetauten Thunfisch in circa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Schalotten schälen, vierteln und der Länge nach in dünne Spalten schneiden. Süße Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Salatgurke der Länge nach halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingslauch vom Wurzelansatz befreien und in feine Ringe schneiden, Erbsensprossen waschen und halbieren. Limette vierteln und Noriblätter klein zupfen. Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten.

  • 3

    Nun die Bowl anrichten: Die Hälfte vom Sushi-Reis auf die Schüsseln verteilen und flach andrücken. Anschließend jeweils die Hälfte von Ingwer, Zwiebeln, Schalotten, Frühlingslauch und gezupften Noriblättern auf den Reis geben. Die Hälfte des gerösteten Sesams darauf verteilen und mit Sojasauce und Mirin beträufeln.

    Den restlichen Reis darüber verteilen und wieder leicht andrücken. Restlichen Ingwer, Zwiebeln, Schalotten, Frühlingslauch und Noriblätter auf den Reis geben und darauf Thunfisch, Kaviar und Gurkenscheiben anrichten. Mit dem restlichen Sesam bestreuen und mit Sojasauce und Mirin beträufeln. Nach Belieben Wasabi dazugeben, mit Kresse garnieren und mit der Limette servieren.