Röstiburger mit Graved Lachs

Rustikaler Kartoffelrösti vs. fein gebeizter Graved Lachs – die Gegenspieler werden mit würziger Senf-Dill-Sauce zu einer geschmacklichen Harmonie.
  • Fortgeschritten
  • 30 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkt online kaufen

-16%
Graved Lachs · 100g
Frisch · ca. 100 g

Schritte

  • 1

    Kartoffeln waschen, schälen, mit einer Küchenreibe grob raspeln und in einem sauberen Geschirrhandtusch ausdrücken. Die Kartoffelraspeln mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Pfanne etwas Sonnenblumenöl erhitzen und die Raspel hineingeben. Mit einem dünnen Pfannenwender zu einem, großen, flachen Rösti formen. Bei mittlere Hitze goldgelb braten, wenden und weiter braten bis der Rösti von beiden Seiten schön knusprig ist. Kartoffelröstis auf Küchenkrepp entfetten.

  • 2

    2 Schreiben von Graved Lachs zur Seite legen und die restlichen Lachsscheiben in feine Würfel schneiden. Die Lachswürfel mit etwas Senf-Dillsauce anmachen. Den Friséesalat ebenfalls in feine Würfel schneiden.

  • 3

    Mit einem runden Ausstecher vier gleichgroße Scheiben aus dem Rösti ausstechen. Das Lachstatar auf 2 Röstischeiben verteilen, mit Salat bedecken und mit den verbliebenen zwei Röstis bedecken. Mit den beiden Gaved Lachs-Scheiben garnieren und der restlichen Senf-Dillsauce servieren.