Dorade mit Couscous und Granatapfel

Dorade mit marokkanischem Flair: Ein bunter Aromenstrauß aus Curry, Harissa und Koriander verleiht dem Mittelmeerfisch eine orientalische Note. Begleitet wird die Dorade von Couscous-Salat mit fruchtig-herben Granatapfelkernen und Nüssen.
  • Schwer
  • 45 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 2
  • 1/2 Handvoll
    Minzblätter
  • 4 Zweige
    Koriander
  • 1 EL
    Zwiebelgranulat
  • 1 EL
    Knoblauchgranulat
  • 1 TL
    Ingwerpulver
  • 1 EL
    Harissa
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knolle
    Knoblauch
  • 1
    Aubergine
  • 5 EL
    Olivenöl
  • 1/2 Handvoll
    Petersilienblätter
  • 100 g
    Couscous
  • 50 ml
    Orangensaft
  • 50 ml
    Gemüsebrühe
  • 1 TL
    Madras-Curry
  • 1/2
    Gurke
  • 1 Stange
    Frühlingslauch
  • 1/2
    Granatapfel
  • 50 g
    Nüsse, gemischt
  • 1 TL
    Chiliflocken
  • 1 EL
    Rotweinessig

Produkt online kaufen

Express
Bio-Dorade Royal · TK
Tiefgekühlt · ca. 300 g - 500 g

Schritte

  • 1

    Den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Minze und Koriander waschen. Die Stiele vom Koriander fein hacken und mit Zwiebel- und Knoblauchgranulat, Ingwerpulver und Harissa zu einer Paste verrühren.

  • 2

    Doraden waschen, gut trocken tupfen und auf beiden Seiten 3-4 mal schräg einschneiden. Die Paste in die Einschnitte drücken und die Doraden von Innen und Außen mit Salz würzen.

  • 3

    Knoblauchknolle quer halbieren. Aubergine waschen, in 1 cm dicke breite Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Olivenöl auf ein Backblech geben und mit den Schnittflächen der Knoblauchknollen das Olivenöl gleichmäßig auf dem Blech verreiben. Auberginenscheiben und Doraden auf das Backblech geben und ein Mal wenden, sodass alle Zutaten mit Öl benetzt sind. Bei 220°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 20-25 Minuten garen. Petersilie grob hacken und in den letzten 5 Minuten der Garzeit auf den Auberginenscheiben verteilen.

  • 4

    In der Zwischenzeit den Couscous in eine Schüssel geben. Orangensaft und Brühe aufkochen, Madras-Curry einrühren und anschließend über den Couscous gießen. 10 Minuten quellen lassen und danach den Couscous mit einer Gabel auflockern.

  • 5

    Gurke schälen und würfeln. Frühlingslauch waschen, vom Wurzelansatz befreien und in Ringe schneiden. Kerne aus dem Granatapfel lösen. Nüsse grob hacken. Alle Zutaten sowie Minze und Korianderblätter zum Couscous geben und gut vermengen. Mit Chiliflocken, Essig, restlichem Olivenöl und Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 6

    Doraden und Auberginenscheiben mit dem Couscous anrichten und servieren.