Asiatisches Lachs-Carpaccio

Hier wird Lachs serviert, wie ihn Kenner am liebsten mögen: roh, so wie er dem Meer entspringt, aber mit einer raffinierten Würze aufgepeppt.
  • Fortgeschritten
  • 25 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 250 g
  • 100 ml
  • 1
    Frühlingszwiebel
  • 1 Stück
    Ingwer (walnussgroß)
  • 1/2
    Knoblauchzehe
  • 1
    rote Zwiebel
  • 50 ml
    Mirin (japanischer Reiswein)
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 TL
    Sesamöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL
    brauner Zucker
  • 6
    frischer Koriander
  • 1
    rote Chilischote
  • 8
    Radieschen
  • Einige Blätter Friséesalat

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Lachsfilet in möglichst dünne Scheiben schneiden. Lachsscheiben nebeneinander auf einer Vorspeisenplatte ausbreiten.

  • 2

    Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Ingwer und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln.

  • 3

    Sojasauce, Mirin, Zitronensaft, Sesamöl, Salz, Pfeffer und Zucker verquirlen. Korianderblätter und Chili fein hacken und unter die Marinade rühren. Zwei Drittel davon kurz vor dem Servieren über die Lachsscheiben träufeln. Radieschen über das Lachs-Carpaccio hobeln, Friséesalatblätter darauf verteilen und mit der restlichen Marinade beträufeln.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Lachsfilet in möglichst dünne Scheiben schneiden. Lachsscheiben nebeneinander auf einer Vorspeisenplatte ausbreiten.

  • 2

    Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Ingwer und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln.

  • 3

    Sojasauce, Mirin, Zitronensaft, Sesamöl, Salz, Pfeffer und Zucker verquirlen. Korianderblätter und Chili fein hacken und unter die Marinade rühren. Zwei Drittel davon kurz vor dem Servieren über die Lachsscheiben träufeln. Radieschen über das Lachs-Carpaccio hobeln, Friséesalatblätter darauf verteilen und mit der restlichen Marinade beträufeln.