8J+OiSBHVVRTQ0hFSU5DT0RFIMK7R1JBVkVEMTBFU8KrIEVJTkdFQkVOIFVORCAxMOKCrCBSQUJBVFQgRVJIQUxURU4h
PyBEaWUgTWF0amVzLVNhaXNvbiBzdGFydGV0IC0gamV0enQgTWF0amVzIE5ldWZhbmcgdm9yYmVzdGVsbGVuIQ==
8J+OiSBHVVRTQ0hFSU5DT0RFIMK7QUhVR0NTWlDCqyBFSU5HRUJFTiBVTkQgMTAlIFJBQkFUVCBFUkhBTFRFTiE=
8J+OiSBHVVRTQ0hFSU5DT0RFIMK7QkJRMTBFU8KrIEVJTkdFQkVOIFVORCAxMOKCrCBSQUJBVFQgRVJIQUxURU4h
Lachs-Saté-Spieße mit Blutorangen und Burrata
Rezepte

Lachs-Saté-Spieße mit Blutorangen und Burrata

  • Leicht
  • 35 Min.
  • 5 Min.

Gebratene Lachsspieße mit karamellisierten Blutorangen und cremigem Burrata, getoppt mit Haselnüssen, Granatapfelkernen und Dill – würzig, cremig und crunchy.

Teilen
Drucken
Marianne Bruhns, Foodredakteurin
"Tipp: Die Lachsspieße können auch gegrillt werden. Hierfür die Holzspieße vor dem Spießen ca. 30 Minuten wässern, damit sie auf dem Grill nicht verbrennen."
Marianne Bruhns, Foodredakteurin

Zutaten

Portionen

Schritte

  • 1 Knoblauchzehen schälen und fein reiben. Mit 50ml Wasser, 3 EL Honig, Zitronensaft und Misopaste verrühren. Einmal aufkochen und beiseitestellen. Dillfähnchen abzupfen und die Stiele klein schneiden.
  • 2
    Lachsfilet von der Haut befreien und in ca. 80g schwere und ca. 2cm breite Streifen schneiden. Lachs mit den Dillstielen bestreuen, mit der ausgekühlten Marinade übergießen und ca. 3 Stunden marinieren. Danach herausnehmen, etwas abtropfen lassen und längs auf Holzspieße stecken.
  • 3 Olivenöl, restlichen Honig, Senf und Essig kräftig miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blutorangen von der Schale befreien und in Scheiben schneiden. Kerne vom Granatapfel herauslösen und Haselnüsse grob hacken.
  • 4 Blutorangenscheiben im braunen Zucker wenden und in einer heißen Pfanne ohne Öl von jeder Seite einige Sekunden karamellisieren. Eine weitere große Pfanne mit Öl erhitzen und die Lachsspieße darin ca. 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dabei einmal wenden.
  • 5 Burrata, Lachsspieße und Blutorangen anrichten und mit Granatapfelkernen, Haselnüssen, Mohn und dem gezupften Dill bestreuen. Alles mit dem Dressing beträufeln.

Jetzt im Online-Shop bestellen

Commerce > Allgemein
Commerce > Allgemein

Jetzt im Online-Shop bestellen

Commerce > Allgemein
Commerce > Allgemein

Schritte

  • 1 Knoblauchzehen schälen und fein reiben. Mit 50ml Wasser, 3 EL Honig, Zitronensaft und Misopaste verrühren. Einmal aufkochen und beiseitestellen. Dillfähnchen abzupfen und die Stiele klein schneiden.
  • 2
    Lachsfilet von der Haut befreien und in ca. 80g schwere und ca. 2cm breite Streifen schneiden. Lachs mit den Dillstielen bestreuen, mit der ausgekühlten Marinade übergießen und ca. 3 Stunden marinieren. Danach herausnehmen, etwas abtropfen lassen und längs auf Holzspieße stecken.
  • 3 Olivenöl, restlichen Honig, Senf und Essig kräftig miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blutorangen von der Schale befreien und in Scheiben schneiden. Kerne vom Granatapfel herauslösen und Haselnüsse grob hacken.
  • 4 Blutorangenscheiben im braunen Zucker wenden und in einer heißen Pfanne ohne Öl von jeder Seite einige Sekunden karamellisieren. Eine weitere große Pfanne mit Öl erhitzen und die Lachsspieße darin ca. 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dabei einmal wenden.
  • 5 Burrata, Lachsspieße und Blutorangen anrichten und mit Granatapfelkernen, Haselnüssen, Mohn und dem gezupften Dill bestreuen. Alles mit dem Dressing beträufeln.