Asian Flavour Seeteufelfilet

Der feine Seeteufel findet in diesem leichten Rezept frische Begleiter aus der asiatischen Küche. Ingwer, Peperoni und Thai-Basilikum geben ihm eine pikante Note, Zimt, Ahornsirup und Sesamöl runden das Gericht ab.
  • Leicht
  • 15 Min.
  • 8 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 500 g
  • 2
    Peperoni rot und gelb, mittelscharf
  • 1 Stange
    Frühlingslauch
  • 2 Zehen
    Knoblauch
  • 50 g
    Ingwer
  • 2 Zweige
    Thai-Basilikum
  • 2 EL
    Rapsöl
  • 1 EL
    Sesamöl
  • 1/2
    Zimtstange
  • 2 Stück
    Sternanis
  • Salz zum Würzen
  • 30 g
    Butter
  • 1
    Limette
  • 1 EL
    Ahornsirup
  • 1 EL
    Röstzwiebeln

Produkt online kaufen

Express
86938
Seeteufel-Filet · TK
Tiefgekühlt · ca. 500 - 850 g

Schritte

  • 1

    Seeteufel am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und danach kalt abspülen und gut trocken tupfen. Filet in 6 kleine Medaillons schneiden.

  • 2

    Peperoni halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Danach in Stäbe schneiden. Frühlingslauch waschen, vom Wurzelansatz befreien und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in Stäbe schneiden. Basilikum waschen und die Blätter abzupfen.

  • 3

    In einer großen Pfanne Rapsöl und Sesamöl erhitzen und die Seeteufelstücke zusammen mit Zimt und Sternanis ca. 6 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei den Seeteufel mit Salz würzen und einmal wenden.

  • 4

    Anschließend Butter, Ingwer, Knoblauch, Peperoni und Frühlingszwiebel zugeben und noch ca. 2 Minuten mit anbraten. Alles mit dem Saft der Limette und dem Ahornsirup ablöschen, einmal vorsichtig vermengen und anrichten. Basilikumblätter und Röstzwiebeln darüber verteilen.

Produkt online kaufen

Express
86938
Seeteufel-Filet · TK
Tiefgekühlt · ca. 500 - 850 g

Schritte

  • 1

    Seeteufel am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und danach kalt abspülen und gut trocken tupfen. Filet in 6 kleine Medaillons schneiden.

  • 2

    Peperoni halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Danach in Stäbe schneiden. Frühlingslauch waschen, vom Wurzelansatz befreien und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und in Stäbe schneiden. Basilikum waschen und die Blätter abzupfen.

  • 3

    In einer großen Pfanne Rapsöl und Sesamöl erhitzen und die Seeteufelstücke zusammen mit Zimt und Sternanis ca. 6 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei den Seeteufel mit Salz würzen und einmal wenden.

  • 4

    Anschließend Butter, Ingwer, Knoblauch, Peperoni und Frühlingszwiebel zugeben und noch ca. 2 Minuten mit anbraten. Alles mit dem Saft der Limette und dem Ahornsirup ablöschen, einmal vorsichtig vermengen und anrichten. Basilikumblätter und Röstzwiebeln darüber verteilen.