Überbackene Miesmuscheln

Jetzt wird’s knusprig: Miesmuscheln überbacken mit Bröseln aus Toast, italienischem Pecorino, Zwiebel, Karotte, Sellerie & Schnittlauch.
  • Leicht
  • 30 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 1 kg
  • 2
    Knoblauchzehen
  • 4
    Lorbeerblätter, frisch
  • 2 EL
    Olivenöl zum Kochen
  • 1
    rote Zwiebel
  • 1
    Karotte
  • 1 Stange
    Staudensellerie
  • 2 Scheiben
    Toastbrot, frisch
  • 4 EL
    Butter, weich
  • 4 EL
    Pecorino
  • 1 Bund
    Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Produkt online kaufen


Schritte

  • 1

    Miesmuscheln unter fließend, kaltem Wasser waschen. Geöffnete Muscheln, die sich auch nicht durch leichtes Klopfen wieder schließen, aussortieren und nicht verwenden. Zwei Knoblauchzehen grob hacken und zusammen mit den Lorbeerblättern in Olivenöl anschwitzen. Die abgetropften Muscheln dazugeben. Den Topf mit einem Deckel verschließen und die Muscheln unter mehrmaligem Rütteln für 5 Minuten garen. Miesmuscheln in ein Sieb gießen. Ungeöffnete Muscheln aussortieren und nicht verwenden. Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen und jeweils eine Muschel in eine tiefe Schale legen.

  • 2

    Zwiebel, Karotte und Sellerie sehr fein würfeln und in Olivenöl weich schmoren. Das Toastbrot entrinden und in der Küchenmaschine zu feinen Bröseln machen. Die Brösel zusammen mit den geschmorten Gemüsewürfeln, Butter, geriebenem Pecorino und geschnittenen Schnittlauch vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brösel

    auf die Muscheln verteilen und diese dann bei starker Oberhitze im Ofen gratinieren bis sie schön überbacken sind.