Roter Rettich mit Ingwer

Dieser knackige, süß-saure Rettich verpasst jedem Gericht das gewisse Etwas. Ob als Beilage, im Sushi oder als Topping auf Bowls.
  • Leicht
  • 15 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
Passt perfekt zu Yakitori-Spießen, die saftig-frisch auf dem Tischgrill brutzeln. 
  • 30 g
    Ingwer
  • 50 g
    Zucker
  • 50 ml
    Rote-Bete-Saft
  • 2 EL
    Apfelessig
  • 500 g
    Rettich
  • Saft einer Limette
  • 1 Zweig
    Koriander

Schritte

  • 1

    Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.

  • 2

    200ml Wasser, Zucker, Rote Bete-Saft und Apfelessig mit dem Ingwer aufkochen und auskühlen lassen.

  • 3

    Rettich schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

  • 4

    Den ausgekühlten Fond zusammen mit dem Limettensaft über den Rettich gießen und abgedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen.

  • 5 Perfekt als Beilage zu Yakitori-Spießen.

Schritte

  • 1

    Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.

  • 2

    200ml Wasser, Zucker, Rote Bete-Saft und Apfelessig mit dem Ingwer aufkochen und auskühlen lassen.

  • 3

    Rettich schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

  • 4

    Den ausgekühlten Fond zusammen mit dem Limettensaft über den Rettich gießen und abgedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen.

  • 5 Perfekt als Beilage zu Yakitori-Spießen.