Island-Rotbarsch mit Preiselbeermarmelade & Pilzen

Hier macht es sich der isländische Rotbarsch mit seiner schönen Haut, einer fruchtigen Preiselbeermarmelade und würzigen Pilzen gemütlich.
  • Fortgeschritten
  • 40 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
    Island-Rotbarschfilets mit Haut á 200 g
  • 500 g
    frische Preiselbeeren
  • 200 g
    Zucker
  • Salz
  • 400 g
    gemischte Pilze (z.B. Champignons & Austernpilze)
  • 1 Zehe
    Knoblauch
  • 1 Bund
    Petersilie
  • 4 EL
    Butter
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 2 Bund
    Frühlingslauch

Schritte

  • 1

    Preiselbeeren verlesen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Beeren mit Zucker und einer Prise Salz in einer Küchenmaschine auf kleinster Stufe für ca. 30 Minuten rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Alternativ kann die Marmelade auch auf dem Herd gekocht werden.

  • 2

    Pilze putzen, Champignons in dünne Scheiben schneiden und große Austernpilze halbieren. Knoblauch und Petersilie fein hacken. Pilze mit dem Knoblauch in etwas Pflanzenöl und einem Esslöffel Butter braten. Mit Salz, Pfeffer und der Petersilie abschmecken.

  • 3

    Rotbarsch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite in Pflanzenöl braten bis die Hautränder braun werden. Nun einen Löffel Butter in die Pfanne geben, die Filets wenden und für 3-4 Minuten weiter braten. Dabei das heiße Bratfett immer wieder über den Fisch geben. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Rotbarschfilets für 3 weitere Minuten in der Pfanne ziehen lassen.

  • 4

    In der Zwischenzeit Frühlingslauch putzen, waschen, in 2 Esslöffeln Butter dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen servieren und dazu das in Island typische Roggenbrot reichen.