Kabeljaufilet mit Flusskrebsen und pochiertem Ei

Mit seinen kräftigen Farben leuchtet der Eintopf gegen die tristen Farben des Winters an. Neben Fisch und Flusskrebsen finden Spitzkohl, Estragon und Apfel darin Platz.
  • Fortgeschritten
  • 20 Min.
  • 25 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1 Schalotte und Knoblauch schälen. Beides in Scheiben schneiden. Spitzkohl waschen und vierteln. Apfel waschen und in große Stücke schneiden. Estragon waschen und zupfen.
  • 2 Eine große tiefe Pfanne mit dem Öl erhitzen und den Spitzkohl darin von allen Seiten kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Schalotte, Knoblauch, Lorbeerblätter, Senfkörner, Wacholderbeeren und Pimentkörner zugeben und alles mit Weißwein und Fond ablöschen. Abgedeckt ca. 10-15 Minuten bei niedriger Hitze schmoren lassen.
  • 3 Anschließend die Fischfilets und Flusskrebse in den Sud legen, leicht salzen, pfeffern und von der Hitze nehmen. Abgedeckt ca. 6 Minuten gar ziehen lassen.
  • 4 Zwischendurch jeweils ein Ei in eine Tasse geben. Darauf achten, dass das Eigelb nicht verletzt wird. In einem breiten Topf Wasser zum Kochen bringen. Essig zugeben, mit einem Schneebesen rühren und somit einen Wirbel im Topf erzeugen. Nun die Eier vorsichtig und nacheinander hineingleiten lassen und ca. 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.
  • 5 In der Zwischenzeit Fischfilets, Spitzkohl, Apfelwürfel, Flusskrebse und Sud auf tiefen Tellern anrichten.
  • 6 Die Eier mit einer Schaumkelle aus dem Essigsud herausnehmen, abtropfen lassen und auf den Fischfilets anrichten. Alles mit Estragon garnieren und noch einmal salzen und pfeffern.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1 Schalotte und Knoblauch schälen. Beides in Scheiben schneiden. Spitzkohl waschen und vierteln. Apfel waschen und in große Stücke schneiden. Estragon waschen und zupfen.
  • 2 Eine große tiefe Pfanne mit dem Öl erhitzen und den Spitzkohl darin von allen Seiten kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Schalotte, Knoblauch, Lorbeerblätter, Senfkörner, Wacholderbeeren und Pimentkörner zugeben und alles mit Weißwein und Fond ablöschen. Abgedeckt ca. 10-15 Minuten bei niedriger Hitze schmoren lassen.
  • 3 Anschließend die Fischfilets und Flusskrebse in den Sud legen, leicht salzen, pfeffern und von der Hitze nehmen. Abgedeckt ca. 6 Minuten gar ziehen lassen.
  • 4 Zwischendurch jeweils ein Ei in eine Tasse geben. Darauf achten, dass das Eigelb nicht verletzt wird. In einem breiten Topf Wasser zum Kochen bringen. Essig zugeben, mit einem Schneebesen rühren und somit einen Wirbel im Topf erzeugen. Nun die Eier vorsichtig und nacheinander hineingleiten lassen und ca. 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.
  • 5 In der Zwischenzeit Fischfilets, Spitzkohl, Apfelwürfel, Flusskrebse und Sud auf tiefen Tellern anrichten.
  • 6 Die Eier mit einer Schaumkelle aus dem Essigsud herausnehmen, abtropfen lassen und auf den Fischfilets anrichten. Alles mit Estragon garnieren und noch einmal salzen und pfeffern.