Dreierlei Mini Beizlachse

Hier ist für jeden Freund des gebeizten Lachses etwas dabei: Selbstgemachter Rote-Bete-Lachs, Zitruslachs & Camparilachs im Kleinformat.
  • Leicht
  • 720 min
  • 40 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • Zutaten für 6 mini Beizlachse
  • 6
  • Für den Rote-Bete-Lachs:
  • 2 Knollen
    Rote Bete, frisch
  • 1/2 Stange
    Meerrettich, frisch
  • 1 Bund
    Dill
  • 100 g
    Zucker
  • 50 g
    Salz
  • Für den Zitruslachs:
  • 2
    Bio-Orangen, unbehandelt
  • 3
    Bio-Zitronen, unbehandelt
  • 100 g
    Zucker
  • 50 g
    Salz
  • 1 EL
    schwarze Pfefferkörner, gemörsert
  • Für den Camparilachs:
  • 3
    Blutorangen, unbehandelt
  • 100 ml
    Campari
  • 60 g
    Zucker
  • 30 g
    Salz
  • 1 EL
    weiße Pfefferkörner, gemörsert

Produkt online kaufen

Express

Schritte

  • 1

    Rote- Bete-Lachs: Rote Bete und Meerrettich schälen und beides auf der Küchenreibe fein raspeln. Dill grob schneiden und alles zusammen mit Zucker und Salz vermischen. 2 Lachsfilets komplett mit der Masse ummanteln und für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank beizen lassen. Nach Ablauf der Zeit das Lachsfilets aus der Beize nehmen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Mit Senf-Dillsauce servieren.

  • 2

    Zitruslachs: Orangen und Zitronen heiß abwaschen. Die Schalen fein abreiben und die Früchte auspressen. Zucker, Salz, Pfeffer und abgeriebene Schale mischen und Lachsfilets darin wälzen. In eine möglichst enge, passende Form legen und mit dem Zitrussaft übergießen. Für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach 6 Stunden das Lachsfilet wenden. Aus der Beize nehmen, aufschneiden und z.B. mit Basilikumöl servieren.

  • 3

    Camparilachs: Blutorangen heiß abwaschen, die Schale mit einem Zesteur abnehmen und den Saft auspressen. Blutorangensaft mit dem Campari mischen. Zucker, Salz und Pfeffer mischen und den Lachs darin wälzen. In eine möglichst enge, passende Form legen. Mit der Campari-Saftmischung übergießen. Die Zesten darüber streuen. Für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank beizen lassen. Nach 6 Stunden das Lachsfilet wenden. Aus der Beize nehmen, aufschneiden und z.B. mit Crème fraîche servieren.

  • 4 Unsere Empfehlung Da der Lachs auch nach dem Beizen noch roh ist, müssen Schwangere oder Menschen mit Immunschwäche leider auf diesen Genuss verzichten. Grundsätzlich empfehlen wir, das Lachsfilet mindestens 14 Stunden zu beizen.