Zander mit Lavendelsauce & Bohnen

Krosses Zanderfilet mit einem Hauch Provence: Lavendel verleiht dieser Weißweinsauce ein frisches leicht herbes Aroma und lässt vom letzten Urlaub in Frankreich träumen.
  • Fortgeschritten
  • 50 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
  • 3
    Schalotten
  • 4
    weiße Champignons
  • 6 EL
    Butter
  • 100 ml
    Weißwein, trocken
  • 400 ml
    Fischfond
  • 125 ml
    Sahne
  • 2 TL
    Lavendelblüten, getrocknet
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 250 g
    Brechbohnen
  • 250 g
    gelbe Brechbohnen
  • 250 g
    Schneidebohnen (breite Bohnen)
  • 1
    rote Zwiebel
  • 4 Zweige
    Bohnenkraut
  • Sonnenblumenöl

Produkt online kaufen

Express
Zander-Filets
Tiefgekühlt · 2 Stück (300 g)

Schritte

  • 1

    Schalotten in Ringe und Champignons in Scheiben schneiden. Beides in 2 Esslöffeln Butter farblos anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Wenn der Weißwein verdampft ist, den Fischfond angießen und um die Hälfte einkochen. Die Sahne und die Lavendelblüten kurz mitkochen. Salzen, pfeffern und mit dem Pürierstab fein pürieren. Durch ein feines Haarsieb passieren und nochmal abschmecken.

  • 2

    Brechbohnen halbieren, die Schneidebohnen in 5 cm lange Rauten schneiden. Nacheinander in kochendem Salzwasser blanchieren und im Eiswasser abschrecken. Rote Zwiebel fein würfeln und das Bohnenkraut abzupfen. Zwiebelwürfel in 2 Esslöffeln Butter anschwitzen. Die blanchierten Bohnen mitschwitzen und mit Salz, Pfeffer und dem Bohnenkraut abschmecken.

  • 3

    Zanderfilets mit Salz und Pfeffer würzen. 2 Esslöffel Sonnenblumenöl in einer heißen Pfanne erhitzen und die Zanderfilets auf der Hautseite scharf anbraten. Die restliche Butter in die Pfanne geben, aufschäumen lassen und über die Filets gießen. Zanderfilets nach 4-5 Minuten wenden und für 2-3 Minuten neben dem Herd in der Pfanne garziehen lassen. Zanderfilets mit dreierlei Bohnen und Lavendelsauce servieren.