Königskrabbenbeine mit Calvados und Äpfeln

Wir servieren Königskrabbenbeine mit einer cremigen Kaffee-Hollandaise und fruchtigen Noten von Äpfeln und Calvados.
  • Fortgeschritten
  • 45 Min.
  • 8 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Schritte

  • 1

    Königskrabbenbeine auftauen lassen. Beine in den Gelenken durchschlagen und mit einer Schere aufschneiden, um das Fleisch aus den Schalen zu lösen. Schalen abspülen und abtropfen lassen. Die Schalen ca. 2 Minuten in kochendes Wasser geben, sodass sie sich rot einfärben. Die Schalen zum Anrichten beiseite legen.

  • 2

    Nun 150g Butter in einem Topf schmelzen lassen. Währenddessen Espresso zubereiten und für den späteren Gebrauch beiseite stellen.

  • 3

    Schalotte schälen und fein würfeln. In einem kleinen Topf Calvados, Essig und Schalottenwürfel einmal aufkochen und danach von der Hitze nehmen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

  • 4

    Den Sud anschließend durch ein Sieb passieren und zusammen mit dem Espresso in eine Aufschlagschüssel geben. Das Eigelb zugeben und alles über einem Wasserbad cremig aufschlagen. Nun die Butter mit einem Schneebesen erst tröpfchenweise und danach im dünnen Strahl einrühren, sodass eine Hollandaise entsteht. Die Hollandaise mit Salz, Pfeffer und etwas Worcester abschmecken und warm halten. Wer mag, kann die Hollandaise zusätzlich noch mit etwas Calvados abschmecken.

  • 5

    Die Äpfel waschen und in breite Scheiben schneiden. Das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.

  • 6

    Restliche Butter auf zwei große Pfannen verteilen und aufschäumen lassen. In der einen Pfanne die Äpfel ca. 4 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen und mehrmals wenden.

  • 7

    In der anderen Pfanne das ausgelöste Krabbenfleisch bei niedriger Hitze ca. 4-6 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen und mehrmals wenden.

  • 8

    Krabbenfleisch in die vorbereiteten Krabbenschalen legen und zusammen mit den Apfelscheiben anrichten. Alles mit der Hollandaise beträufeln und mit dem Thymian bestreuen. Kaffeebohnen und Roten Pfeffer leicht andrücken. Das Gericht mit etwas Kaffee und Pfeffer bestreuen.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Königskrabbenbeine auftauen lassen. Beine in den Gelenken durchschlagen und mit einer Schere aufschneiden, um das Fleisch aus den Schalen zu lösen. Schalen abspülen und abtropfen lassen. Die Schalen ca. 2 Minuten in kochendes Wasser geben, sodass sie sich rot einfärben. Die Schalen zum Anrichten beiseite legen.

  • 2

    Nun 150g Butter in einem Topf schmelzen lassen. Währenddessen Espresso zubereiten und für den späteren Gebrauch beiseite stellen.

  • 3

    Schalotte schälen und fein würfeln. In einem kleinen Topf Calvados, Essig und Schalottenwürfel einmal aufkochen und danach von der Hitze nehmen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

  • 4

    Den Sud anschließend durch ein Sieb passieren und zusammen mit dem Espresso in eine Aufschlagschüssel geben. Das Eigelb zugeben und alles über einem Wasserbad cremig aufschlagen. Nun die Butter mit einem Schneebesen erst tröpfchenweise und danach im dünnen Strahl einrühren, sodass eine Hollandaise entsteht. Die Hollandaise mit Salz, Pfeffer und etwas Worcester abschmecken und warm halten. Wer mag, kann die Hollandaise zusätzlich noch mit etwas Calvados abschmecken.

  • 5

    Die Äpfel waschen und in breite Scheiben schneiden. Das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.

  • 6

    Restliche Butter auf zwei große Pfannen verteilen und aufschäumen lassen. In der einen Pfanne die Äpfel ca. 4 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen und mehrmals wenden.

  • 7

    In der anderen Pfanne das ausgelöste Krabbenfleisch bei niedriger Hitze ca. 4-6 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen und mehrmals wenden.

  • 8

    Krabbenfleisch in die vorbereiteten Krabbenschalen legen und zusammen mit den Apfelscheiben anrichten. Alles mit der Hollandaise beträufeln und mit dem Thymian bestreuen. Kaffeebohnen und Roten Pfeffer leicht andrücken. Das Gericht mit etwas Kaffee und Pfeffer bestreuen.