Saibling mit Champagnersauce & Wurzelgemüse

Die Saiblingsfilets erhalten mit einer Champagner|sauce die exklusive Begleitung. Ein Luxusgericht, das von der Festtagstafel nicht wegzudenken ist.
  • Fortgeschritten
  • 60 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
  • 3
    Schalotten
  • Öl zum Anbraten
  • 250 ml
    Champagner
  • 500 ml
    Fischfond
  • 150 g
    Créme fraîche
  • 500 g
    Kartoffeln, Drillinge
  • 1
    Karotte
  • 1/2 Stange
    Lauch
  • 200 g
    Knollensellerie
  • 1 Bund
    Kerbel
  • 5 EL
    Butter
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 50 g
    Schlagsahne
  • 80 g
    Butter, gewürfelt & eingefroren

Produkt online kaufen

Saibling
Frisch · Ganzer Fisch, ca. 1,5 Kg

Schritte

  • 1

    Schalotten in Scheiben schneiden, in Öl anbraten und zusammen mit 200 ml Champagner kochen bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Fischfond hinzufügen und auf ein Drittel einkochen. Crème fraîche unterrühren, mit einem Stabmixer pürieren und anschließend passieren.

  • 2

    Kartoffeln in der Schale garkochen, abkühlen lassen und anschließend pellen. Karotten, Lauch und Knollensellerie schälen, in lange dünne Streifen schneiden und in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren. Abgießen und kalt abschrecken. Kerbel zupfen und fein hacken. Kartoffeln pellen, in 2 Esslöffel Butter schwenken und mit Salz, Pfeffer und Kerbel würfeln. Gemüsestreifen ebenfalls in 2 Esslöffel Butter anschwitzen, pfeffern und salzen.

  • 3

    In einer Pfanne mit Öl die Saiblingsfilets auf der Hautseite für ca. 3-4 Minuten braten bis die Ränder leicht bräunlich werden. Filets wenden, die restliche Butter in die Pfanne geben und für weitere 2-3 Minuten braten. Zwischendurch die zerlassende Butter über den Saibling geben.

  • 4

    Schlagsahne steif schlagen. Sauce aufkochen und mit einem Pürierstab die eiskalten Butterwürfel nach und nach unter geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Verbliebenen Champagner und die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Sauce rühren, dabei nicht mehr kochen lassen. Alles zusammen anrichten.