Isländischer Saibling mit grüner Sauce

Kross auf Haut gebratener Saibling mit Kohlrabi-Stäbchen und neuen Kartoffeln. Eine frische Note erhält das Gericht durch die selbstgemachte grüne Sauce.
  • Fortgeschritten
  • 45 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
    ISLYNT-Saiblingsfilets á 120 g
  • 500 g
    neue Kartoffeln
  • 1 Bund
    Kräutermischung "grüne Sauce"
  • 200 g
    Schmand
  • 150 g
    saure Sahne
  • 150 g
    Joghurt
  • 1
    Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2
    Kohlrabi
  • 4 EL
    Butter
  • 2 EL
    Sonnenblumenöl

Schritte

  • 1

    Zunächst Kartoffeln waschen und garkochen.

  • 2

    Für die grüne Sauce die Kräuter waschen, trockenschleudern und grob schneiden. Kräuter mit Schmand, saurer Sahne, Joghurt, einem guten Spritzer Zitronensaft und etwas Salz mit einem Pürierstab fein pürieren. Grüne Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und kaltstellen.

  • 3

    Kohlrabi schälen, in Streifen schneiden und in 2 Esslöffeln Butter dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und warmhalten.

  • 4

    Saibling mit Salz und Pfeffer würzen und in 2 Esslöffeln Sonnenblumenöl für 3 Minuten auf der Hautseite scharf anbraten. Die restliche Butter in der Pfanne aufschäumen, die Saiblingsfilets wenden und abseits der Hitze für 2 Minuten ziehen lassen. Zwischendurch mit der aufgeschäumten Butter übergießen. Saibling mit Kohlrabi-Stäbchen, Kartoffeln und grüner Sauce servieren.