Isländisches Roggenbrot
Hier lohnt sich das Warten: Das Rúgbraud wird traditionell über mehrere Stunden in der Nähe von heißen Quellen gedämpft – es gelingt aber auch im Ofen.
  • Leicht
  • 300 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 200 g
    Roggenmehl
  • 50 g
    Vollkornmehl
  • 100 g
    Zuckersirup
  • 1/2 Päckcken
    Trockenhefe
  • Meersalz
  • 125 ml
    Milch

Schritte

  • 0

    Roggenmehl, Vollkornmehl, Zuckersirup, Trockenhefe und einen gestrichenen Teelöffel Meersalz in einer Schüssel gut vermengen. Die Milch erwärmen und dazu geben. Teig mit den Rührbesen der Küchenmaschine gut durcharbeiten bis er schön klebrig-dickflüssig ist. Den Teig in eine kleine Kastenform geben, die mit Backpapier ausgelegt ist und für 5 Stunden bei 100 °C Ober/-Unterhitze backen.


Weitere Rezepte

Stullen
Matjes auf Brot
leicht
35 min
Sandwich-Trio
leicht
30 min
Königskrabbe auf gerösteter Stulle
mittel
45 min
Räucherlachs auf krossem Bauernbrot
leicht
15 min
Smorrebröd mit Sprotten
leicht
15 min
Krabbensalat auf Knäckebrot
leicht
30 min
Garnelenröllchen auf Stulle
leicht
20 min
Focaccia mit Heilbutt-Rillettes
mittel
60 min
Krabben mit Rührei auf Stulle
leicht
20 min
Pulled-Salmon-Crostini
leicht
20 min
Isländische Küche
Island-Kabeljau in Dillöl confiert
mittel
45 min
Island-Rotbarsch mit bunten Beten & Dickmilch
mittel
50 min
Wildheidelbeerlachs mit Fenchelsalat
leicht
20 min
Steinbeißer im Speckmantel
mittel
20 min
Saibling mit isländischem Salat
mittel
50 min
Kabeljau in isländischem Dill-Bierteig
mittel
60 min
Island-Lachs mit Knäckebrotkruste
mittel
50 min
Isländischer Saibling mit grüner Sauce
mittel
45 min
Island-Schellfisch im Mangoldblatt
mittel
50 min
Kabeljau mit isländischem Kartoffelpüree & Roggenbrot
mittel
40 min