8J+OiSBHVVRTQ0hFSU5DT0RFIMK7R1JBVkVEMTBFU8KrIEVJTkdFQkVOIFVORCAxMOKCrCBSQUJBVFQgRVJIQUxURU4h
SmV0enQgRmlzY2ggaW4gU2FzaGltaS1RdWFsaXTDpHQgcHJvYmllcmVuIG1pdCBkZW0gU2FzaGltaS1CdW5kbGU=
8J+OiSBHVVRTQ0hFSU5DT0RFIMK7QkJRMTBFU8KrIEVJTkdFQkVOIFVORCAxMOKCrCBSQUJBVFQgRVJIQUxURU4h
Isländisches Roggenbrot
Rezepte

Isländisches Roggenbrot

  • Leicht
  • 5 Std.

Hier lohnt sich das Warten: Das Rúgbraud wird traditionell über mehrere Stunden in der Nähe von heißen Quellen gedämpft – es gelingt aber auch im Ofen.

Teilen
Drucken

Zutaten

Portionen
  • 200 g
    Roggenmehl
  • 50 g
    Vollkornmehl
  • 100 g
    Zuckersirup
  • 1/2 Päckcken
    Trockenhefe
  • Meersalz
  • 125 ml
    Milch

Schritte

  • 0

    Roggenmehl, Vollkornmehl, Zuckersirup, Trockenhefe und einen gestrichenen Teelöffel Meersalz in einer Schüssel gut vermengen. Die Milch erwärmen und dazu geben. Teig mit den Rührbesen der Küchenmaschine gut durcharbeiten bis er schön klebrig-dickflüssig ist. Den Teig in eine kleine Kastenform geben, die mit Backpapier ausgelegt ist und für 5 Stunden bei 100 °C Ober/-Unterhitze backen.

Commerce > Allgemein
Commerce > Allgemein

Schritte

  • 0

    Roggenmehl, Vollkornmehl, Zuckersirup, Trockenhefe und einen gestrichenen Teelöffel Meersalz in einer Schüssel gut vermengen. Die Milch erwärmen und dazu geben. Teig mit den Rührbesen der Küchenmaschine gut durcharbeiten bis er schön klebrig-dickflüssig ist. Den Teig in eine kleine Kastenform geben, die mit Backpapier ausgelegt ist und für 5 Stunden bei 100 °C Ober/-Unterhitze backen.


Weitere Rezepte