Kaisergranat mit Krustentiersauce

Festliches Essen, ganz einfach und in unter 30 Minuten zubereitet: Gebratener Kaisergranat mit feiner Sauce aus Krustentierfond, Tomate, Estragon, Kerbel und Weinbrand.
  • Leicht
  • 20 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkt online kaufen

Express
Kaisergranat · ganz · 8-12 Stk.
Tiefgekühlt · 8-12 Stück, ca. 800 g

Schritte

  • 1

    Tomaten, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Kräuter zupfen und fein schneiden.

  • 2

    Den Schwanz vom Kaisergranat mit einer Drehung vom Körper trennen. Die Schwänze der Länge nach halbieren und die Därme entfernen. Kaisergranat mit Salz und Pfeffer würzen. Die Körper können für einen Krustentierfond weiterverwendet werden.

  • 3

    Olivenöl und Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen und Kaisergranat auf der Fleischseite etwa 2 Minuten darin anbraten. Kaisergranat umdrehen und auf der Schalenseite eine weitere Minute braten, aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

  • 4

    Das Fett aus der Pfanne gießen und den Bratsatz mit dem Weinbrand ablöschen. Krustentierfond angießen, bis auf wenige Esslöffel einkochen und mit der kalten Butter binden. Tomatenwürfel und die Kräuter unterrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und Kaisergranat darin schwenken. Kaisergranat mit der feinen Sauce anrichten.