Kaisergranat skandinavisch vom Grill

Hier stand das skandinavische Krebs-Essen Pate für eine gute Idee: eine Schüssel voll Kaisergranat mit pikanter Kräuterbutter vom Grill vermengt.
  • Leicht
  • 20 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 20-24
  • 1 Bund
    glatte Petersilie
  • 1 Bund
    Estragon
  • 1 Bund
    Koriander
  • 40 g
    Ingwer
  • 1-2
    Knoblauchzehen
  • 1
    Chilischote
  • 150 g
    Butter
  • Meersalz
  • Lieblingsbrot, z.B. Bauerbrot oder Baguette
  • Grill mit Deckel (ohne verlängert sich die Garzeit)

Produkt online kaufen

Kaisergranat · ganz · 8-12 Stk.
Tiefgekühlt · 8-12 Stück, ca. 800 g

Schritte

  • 1

    Petersilie, Estragon und Koriander fein schneiden, Ingwer, Knoblauch und Chili in dünne Scheiben schneiden und mit Butter in ein feuerfestes Töpfchen geben.

  • 2

    Die Glut im Grill sollte gleichmäßig durchgeglüht und von mittlerer Hitze sein. Kaisergranat auf dem Rost verteilen, den Topf mit der Butter ebenfalls auf den Grill stellen und Deckel schließen. Kaisergranat im geschlossenen Grill 2-3 Minuten garen, dann wenden und weitere 2-3 Minuten im geschlossenen Grill garen.

  • 3

    Kaisergranat in eine feuerfeste Form geben und auf den Grill stellen. Mit der brodelnden Butter aus dem Töpfchen übergießen. Vorsicht, Griff ist heiß! Kaisergranat mit einer Zange durchmengen, salzen und mit Brot zum Stippen servieren. Kaisergranat ganz einfach mit den Händen essen: Kopf abdrehen, Panzer knacken (z.B. mit einem Nußknacker), auseinanderbrechen, das Fleisch lösen und genießen.