Stockbrot mit Garnelen

Was wäre ein Lagerfeuer ohne Stockbrot? In unserem Rezept haben wir den Teig mit geräucherten Garnelen, Schnittlauch und Zwiebeln aufgepeppt.
  • Leicht
  • 1 Std.
  • 15 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • Zutaten für 8 Stockbrote:
  • 200 g
  • 8
    Weidenruten
  • Für den Stockbrotteig:
  • 500 g
    Weizenmehl (Typ 405)
  • Salz
  • 1 Päckcken
    Trockenhefe
  • 300 ml
    lauwarmes Wasser
  • 1 EL
    Honig
  • 2 EL
    Olivenöl
  • 1 Bund
    Schnittlauch
  • 1
    rote Zwiebel

Produkt online kaufen

Rauchgarnelen Naturell
Geräuchert · 1 kg

Schritte

  • 1

    Für den Stockbrotteig Weizenmehl mit einem Teelöffel Salz, Hefe, lauwarmen Wasser, Honig und Olivenöl vermischen. Mit den Knethaken des Rührgerätes gut verkneten. Teig mit etwas Mehl bestäuben, mit einem sauberen Tuch bedecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort (z.B. Ofen auf 40°C geheizt) für 30 Minuten gehen lassen.

  • 2

    Geräucherte Garnelen grob hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und Zwiebel würfeln. Ein Ende der Weidenruten mit dem Messer entrinden und wässern.

  • 3

    Nach Ablauf der Gehzeit Garnelen, Schnittlauchröllchen und Zwiebelwürfel unter den Teig kneten. Teig noch einmal für 15 weitere Minuten abgedeckt und warm gehen lassen.

  • 4

    Teig in 8 gleichgroße Stücke teilen und mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu etwa 40 cm langen Teigrollen formen. Rollen plattdrücken, um die geschälten Weidenruten wickeln und andrücken.

  • 5

    Stockbrote unter ständigem Drehen für etwa 15 Minuten am offenen Feuer oder über dem Grill rösten bis es schön braun und knusprig ist.