Japanischer Thunfischsalat

Japan-Freunde aufgepasst: Dieses Rezept für Thunfischsalat ist nicht nur einfach, sondern auch mal was ganz anderes: Mie-Nudeln, confierter Thunfisch und Miso-Ingwer-Dressing.
  • Leicht
  • 25 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Für den Thunfischsalat zunächst die Thunfischsteaks confieren: Dafür eine tiefe Auflaufform mit Pflanzenöl füllen und darin Zitronenzeste, Knoblauchzehe, Chilli und Salz verrühren. Auflaufform in den Ofen stellen, auf 90° C Umluft einstellen und aufheizen lassen. Bei erreichter Temperatur die trocken getupften Thunfischsteaks in das warme Öl legen. Der Thunfisch muss dafür vollständig mit dem Öl bedeckt sein. Auflaufform mit Folie oder einem Deckel verschließen und den Ofen auf 80°C herunter drehen. Bei einer Kerntemperatur von 60° C ist der Thunfisch fertig. Falls kein Thermometer zur Hand ist, zwischendurch den Thunfisch testen: Er ist gar, wenn er sich leicht mit einer Gabel zertrennen lässt. Confierte Thunfischsteaks auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und anschließend mit einer Gabel in kleine Stücke zerteilen.

  • 2

    In der Zwischenzeit die weiteren Zutaten für den Thunfischsalat vorbereiten: Eier hart kochen, pellen und halbieren. Mie-Nudeln nach Verpackungsanweisung gar kochen und anschließend mit dem Miso Ginger-Dressing vermengen. Karotten und Radieschen putzen und mit einem Hobels oder Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Tomaten und Gurke in mundgerechte Stücke schneiden.

  • 3

    Mie-Nudeln auf die Teller verteilen und darauf Thunfisch, Eierhälften, Karotten, Radieschen, Tomaten, Gurken und Mangold anrichten. Thunfischsalat mit Sesam, Fliegenfischkaviar und Kresse garnieren. Edamame dazu reichen. Fertig ist der japanische Thunfischsalat.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1

    Für den Thunfischsalat zunächst die Thunfischsteaks confieren: Dafür eine tiefe Auflaufform mit Pflanzenöl füllen und darin Zitronenzeste, Knoblauchzehe, Chilli und Salz verrühren. Auflaufform in den Ofen stellen, auf 90° C Umluft einstellen und aufheizen lassen. Bei erreichter Temperatur die trocken getupften Thunfischsteaks in das warme Öl legen. Der Thunfisch muss dafür vollständig mit dem Öl bedeckt sein. Auflaufform mit Folie oder einem Deckel verschließen und den Ofen auf 80°C herunter drehen. Bei einer Kerntemperatur von 60° C ist der Thunfisch fertig. Falls kein Thermometer zur Hand ist, zwischendurch den Thunfisch testen: Er ist gar, wenn er sich leicht mit einer Gabel zertrennen lässt. Confierte Thunfischsteaks auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und anschließend mit einer Gabel in kleine Stücke zerteilen.

  • 2

    In der Zwischenzeit die weiteren Zutaten für den Thunfischsalat vorbereiten: Eier hart kochen, pellen und halbieren. Mie-Nudeln nach Verpackungsanweisung gar kochen und anschließend mit dem Miso Ginger-Dressing vermengen. Karotten und Radieschen putzen und mit einem Hobels oder Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Tomaten und Gurke in mundgerechte Stücke schneiden.

  • 3

    Mie-Nudeln auf die Teller verteilen und darauf Thunfisch, Eierhälften, Karotten, Radieschen, Tomaten, Gurken und Mangold anrichten. Thunfischsalat mit Sesam, Fliegenfischkaviar und Kresse garnieren. Edamame dazu reichen. Fertig ist der japanische Thunfischsalat.