Skrei mit Wirsing und Weißweinsauce

Da es Skrei nur im Winter gibt, gilt es die Saison auszukosten. Zum Beispiel in dieser puristischen Kombination mit Wirsing und Weißweinsauce.
  • Fortgeschritten
  • 45 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 600 g
  • 150 g
    Wildreis
  • 100 ml
    trockener Weißwein
  • 2 EL
    Weißweinessig
  • 100 ml
    Fischfond
  • 50 ml
    Sahne
  • 450 g
    Wirsing
  • 3 EL
    Olivenöl
  • 125-150 g
    kalte Butter
  • Muskat
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Produkte online kaufen

Skrei · Loin
Frisch · ca. 225 g
Skrei-Filets
Frisch · ca. 300 g (2 Filets)
Express
Skrei · Loin · TK
Tiefgekühlt · ca. 225 g

Schritte

  • 1

    Den Skrei waschen, trocken tupfen und in 4 Stücke schneiden. Die Haut mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Den Wildreis nach der Empfehlung auf der Verpackung zubereiten.

  • 2

    Den Wein und Essig zusammen mit dem Fischfond und der Sahne aufkochen und ca.10 Minuten einkochen, bis nur noch der Topfboden bedeckt ist.

  • 3

    Beim Wirsing die äußeren Blätter und den Strunk entfernen. Danach vierteln, in schmale Streifen schneiden und kurz in 1 EL Olivenöl und 50 g Butter anbraten. Mit Muskat abschmecken und anschließend zugedeckt bei schwacher Hitze 3-4 Minuten dünsten.

  • 4

    Etwas Mehl auf einen Teller geben. Das Skreifilet mit Salz würzen und im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und die Filets mit 2 EL heißem Öl in einer Pfanne pro Seite 3-4 Minuten braten.

  • 5

    Die restliche kalte Butter würfeln und bei sehr geringer Hitze nach und nach unter die Weißweinsauce rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 6

    Den Wirsing mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, die Zitrone in Spalten schneiden. Wildreis, Wirsing, Sauce und Skreifilet auf Tellern anrichten. Skrei nach Belieben mit Zitronenspalten garnieren.


Weitere Rezepte