Seelachs-Kürbis-Suppe

Das bissfeste Topping aus pochiertem Seelachsfilet und Kürbiskernen macht aus dem cremigen Süppchen ein leichtes Hauptgericht mit Aufwärmfaktor.
  • Fortgeschritten
  • 40 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 500 g
  • 1
    Zwiebel
  • 500 g
    Kürbisfleisch
  • 2 EL
    Butter
  • 1 EL
    Currypulver
  • 600 ml
    Geflügelfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL
    Kürbiskerne
  • Korianderblätter
  • 4 EL
    Kürbiskernöl

Produkt online kaufen

Express
Seelachs-Filets
Tiefgekühlt · 2 Stück, ca. 250 g
Seelachs-Filets
Frisch · 2-3 Filets, je ca. 100-150g

Schritte

  • 1

    Zwiebel schälen und fein hacken. Kürbisfleisch würfeln. Beides in der Butter leicht anschwitzen und mit Currypulver bestäuben. Den Fond angießen, aufkochen lassen und den Kürbis ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen, bis er weich ist.

  • 2

    Seelachsfilet waschen und trocken tupfen. Fisch nach ca. 12 Minuten Kochzeit auf den Kürbis legen und im Dampf garen lassen. Gegarten Fisch aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Die Suppe mit einem Mixstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3

    Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Seelachs in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kürbis-Curry-Suppe in Schalen füllen, Seelachsstücke darauf anrichten. Mit Kürbiskernen und Korianderblättern bestreuen und jeweils 1 TL Kürbiskernöl darüberträufeln. Nach Belieben etwas Weißbrot dazu servieren.