Gelbschwanzmakrele mit Erbsengemüse

In diesem Rezept wird die Gelbschwanzmakrele, auch Kingfish genannt, auf knackig frischem Erbsengemüse zu einem königlichen Genuss.
  • Fortgeschritten
  • 30 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
    handfiletierte Portionen Gelbschwanzmakrele mit Haut à 80 g
  • 200 g
    Knackerbsenschoten
  • 200 g
    frisch gepulte Erbsen
  • 1
    Schalotte
  • 2 EL
    Butter
  • 100 ml
    Weißwein
  • 300 ml
    Gemüsebrühe
  • 150 g
    Creme double
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Öl zum Braten
  • 1
    Handvoll Zwiebelsprossen

Schritte

  • 1

    Erbsenschoten schräg in Streifen schneiden und zusammen mit den Erbsen in kochendem Salzwasser ca. 3-4 Minuten al dente garen. Anschließend abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

  • 2

    Schalotte würfeln und in 1 EL Butter anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und zur Hälfte reduzieren. Gemüsebrühe hinzufügen, aufkochen und ebenfalls um die Hälfte einkochen. Creme double dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3

    Für die Gelbschwanzmakrele eine Pfanne heiß werden lassen und Öl hinzugeben. Fisch trocken tupfen und bei mittlerer Hitze zunächst auf der Hautseite braten. Gelbschwanzmakrele nach 6 Minuten umdrehen, auf der Fleischseite weitere 4 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Erbsengemüse in der restlichen Butter anschwitzen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Erbsengemüse und Fisch anrichten, mit Sauce beträufeln und mit Zwiebelsprossen garnieren.