Wolfsbarschfilet mit Nizza-Salat

Nizza-Salat – der Salat der französischen Mittelmeerküste. Klassisch mit Thunfisch, in diesem Rezept mit kross gebratenen Wolfsbarschfilets.
  • Leicht
  • 45 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
    Wolfsbarsche à 400 g, küchenfertig
  • 200 g
    grüne Bohnen
  • 200 g
    gelbe Bohnen
  • 6
    Tomaten, mittelgroß
  • 8
    Kartoffeln, mittelgroß, am Vortag gekocht
  • 4
    Schalotten
  • 2
    Eier, hart gekocht
  • 200 g
    Oliven, gemischt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • gutes Olivenöl, kaltgepresst
  • Weißweinessig
  • Honig
  • Olivenöl zum Braten
  • 2 EL
    Butter
  • Basilikum
  • Estragon

Produkt online kaufen


Schritte

  • 1

    Für den Nizzasalat: Die beiden Bohnensorten putzen, getrennt in kochendem Salzwasser blanchieren – da unterschiedliche Garzeiten – und anschließend abschrecken. Tomaten und gekochte Kartoffeln in Scheiben schneiden, Schalotten in Ringe schneiden und die gepellten Eier sechsteln. Alle Zutaten, zusammen mit den Oliven, mischen, salzen, pfeffern und auf einer großen Platte verteilen. Aus Olivenöl, Weißweinessig, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing machen und erst kurz vom Servieren über den Salat geben.

  • 2

    Wolfsbarsch filetieren – funktioniert wie bei der Dorade – und mit einem scharfen Messer die Haut leicht einritzen. Filets mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite in etwas Olivenöl scharf braten. Butter in die Pfanne geben und die Filets wenden. Für 1-2 Minuten weiterbraten, mit der Butter übergießen und dann vom Feuer nehmen.

  • 3

    Dressing über den Salat geben, mit den gezupften Kräutern garnieren und die Wolfbarschfilets darauf anrichten. Dazu schmecken ein gekühlter Rose und Baguette.