Meerbarben-Tempura mit Tomaten-Salsa

Der knusprige Tempurateig legt sich so hauchdünn um die Fischfilets, dass man sogar die rötliche Haut der Meerbarben durchschimmern sieht.
  • Leicht
  • 35 min

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • 4
  • 1
    Ei
  • 100 ml
    eiskaltes Wasser
  • 50 g
    Mehl
  • 600 g
    Tomaten
  • 1
    rote Zwiebel
  • 1
    Knoblauchzehe
  • 1
    grüne Chilischote
  • 1 Bund
    Koriander
  • 1 EL
    Apfelessig
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • 2 EL
    Olivenöl
  • 1 l
    Erdnussöl zum Frittieren
  • Mehl zum Wenden

Produkt online kaufen

Rote Meerbarbe
Frisch · Ganzer Fisch, ca. 500g

Schritte

  • 1

    Die Meerbarbenfilets kalt abspülen und gründlich trocken tupfen. Ei mit Eiswasser und Mehl zügig verrühren. Den Teig nicht ganz glatt rühren, sondern ein paar kleine Klümpchen lassen. Etwas quellen lassen.

  • 2

    Tomaten waschen, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein hacken. Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken. Korianderblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten in einer Schüssel mit Essig verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zum Schluss Olivenöl unterrühren.

  • 3

    Erdnussöl in einem weiten Topf auf 180 °C erhitzen. Die Meerbarbenfilets in Mehl wenden und leicht abklopfen. Durch den Tempurateig ziehen und im heißen Öl ca. 6 Minuten goldbraun ausbacken. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Sofort mit der Tomaten-Salsa servieren.