Confierter Lachs

Färöer Lachs mit einem Hauch Vanille aromatisiert: Der Lachs zieht bei niedriger Temperatur im Vanille-Öl sanft gar und wird von einem cremigen Püree begleitet.
  • Fortgeschritten
  • 30 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen
  • Für den Lachs:
  • 320 g
  • 500 ml
    Sonnenblumenöl
  • 1
    Vanilleschote
  • Für das Püree:
  • 450 g
    Pastinaken
  • 200 g
    Kartoffeln, mehligkochend
  • 100 g
    Sahne, 30 % Fett
  • 45 g
    Butter
  • Salz
  • Daikon-Kresse

Produkt online kaufen

Express
Färöer Lachs · Handfiletierte Portionen · TK
Tiefgekühlt · 320 g (4 Portionen, je 80 g)

Schritte

  • 1

    Pastinaken und Kartoffeln schälen, in mittelgroße Würfel schneiden und im Salzwasser für ca. 15 Minuten garen. Kartoffeln und Pastinaken abgießen, Sahne und Butter zugeben, salzen und alles zu einem Püree verarbeiten.

  • 2

    In der Zwischenzeit den Färöer Lachs confieren: Dafür Öl in einem kleinen Topf aufstellen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Mark mit einem Messer herauskratzen und zusammen mit der ausgelösten Schote in das Öl geben. Öl auf 45 °C erhitzen und darauf achten, dass die Temperatur nicht überschritten wird, ansonsten würde das Fisch trocken werden. Färöer Lachs waschen, sorgfältig trocken tupfen und in das Öl geben, sodass er vollständig mit dem Öl bedeckt ist. Den Lachs nun für ca. 20 Minuten darin ziehen lassen.

  • 3

    Lachs aus dem Öl nehmen, auf dem Püree anrichten und mit gewaschener Kresse garnieren.