Riesengarnelen mit wildem Blumenkohl und Soja-Zitrusbutter

Dieses asiatisch angehauchte Gericht überzeugt mit knackigem Gemüse und würzigen Garnelen, die wunderbar mit dem fruchtigen Preiselbeer-Ingwerdressing harmonieren.
  • Leicht
  • 15 Min.
  • 10 Min.

Drucken
Teilen

Zutaten

Portionen

Schritte

  • 1 Garnelen nach Packungsanweisung auftauen und danach gut trocken tupfen.
  • 2 Ingwer schälen und fein reiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Die Hälfte vom Saft zusammen mit Preiselbeerkompott, Sesamöl und dem Ingwer verrühren und beiseitestellen.
  • 3 Wilden Blumenkohl und Pak Choi waschen. Pak Choi in grobe Stücke schneiden.
  • 4 In einer großen Pfanne die Butter und das Pflanzenöl erhitzen, den Blumenkohl darin bei niedriger Hitze ca. 5-6 Minuten unter öfterem Wenden braten. Anschließend den Pak Choi und die Garnelen zugeben und weitere 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  • 5 Zum Ende der Bratzeit den Honig zugeben und alles mit dem restlichen Zitronensaft und der Sojasauce ablöschen, noch einmal kräftig erhitzen und unter öfterem Wenden glasieren. Gegebenenfalls alles leicht mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 6 Anschließend das Gemüse mit den Garnelen anrichten und das Preiselbeer- Ingwerdressing darüberträufeln.
  • 7 Tipp: Alternativ zum wilden Blumenkohl eignet sich auch Bimi-Brokkoli zu diesem Gericht.

Produkte online kaufen


Schritte

  • 1 Garnelen nach Packungsanweisung auftauen und danach gut trocken tupfen.
  • 2 Ingwer schälen und fein reiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Die Hälfte vom Saft zusammen mit Preiselbeerkompott, Sesamöl und dem Ingwer verrühren und beiseitestellen.
  • 3 Wilden Blumenkohl und Pak Choi waschen. Pak Choi in grobe Stücke schneiden.
  • 4 In einer großen Pfanne die Butter und das Pflanzenöl erhitzen, den Blumenkohl darin bei niedriger Hitze ca. 5-6 Minuten unter öfterem Wenden braten. Anschließend den Pak Choi und die Garnelen zugeben und weitere 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  • 5 Zum Ende der Bratzeit den Honig zugeben und alles mit dem restlichen Zitronensaft und der Sojasauce ablöschen, noch einmal kräftig erhitzen und unter öfterem Wenden glasieren. Gegebenenfalls alles leicht mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 6 Anschließend das Gemüse mit den Garnelen anrichten und das Preiselbeer- Ingwerdressing darüberträufeln.
  • 7 Tipp: Alternativ zum wilden Blumenkohl eignet sich auch Bimi-Brokkoli zu diesem Gericht.