Tilapia
Tilapien leben hauptsächlich in tropischen und subtropischen Gewässern. Inzwischen sind die Zuchtbestände größer als die natürlichen Vorkommen.

Beschreibung

Tilapien gehören zur Familie der Buntbarsche. Sie bevorzugen als Lebensraum Wasser mit Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad. Tilapien sind Allesfresser, werden bis zu 6 Kilogramm schwer und können eine Länge von bis zu einem halben Meter erreichen. Die Körperformen der Tilapien unterscheiden sich je nach Lebensraum und Art. So ist zum Beispiel der im Nil lebende Tilapia eher scheibenförmig und hat einen bräunlich grauen Körper mit dunklen Querringen. Seine Rückenflosse ist durchgängig, doch besonders charakteristisch ist die kräftig ausgebildete Brust- und Afterflosse. Im Vergleich zum Nil-Tilapia hat der Mosambik-Tilapia eine hellere Körperfarbe und sehr dunkle Längsstreifen. Er besitzt zwei zusammenführende Rückenflossen. Da die verschiedenen Arten sich auch untereinander sehr rege kreuzen, gibt es inzwischen zahlreiche Erscheinungsformen dieses Fisches. Bereits nach einem halben Jahr werden Tilapien geschlechtsreif. Die Weibchen legen pro Kilogramm ihres eigenen Körpergewichts etwa 1500 Eier und brüten sie in ihrem Maul aus. Im Gegensatz zu vielen anderen Fischarten sind Tilapia-Larven bereits nach dem Schlüpfen äußerst widerstandsfähig.

Vorkommen

Tilapien haben ihren Hauptlebensraum in tropischen und subtropischen Gewässern, vor allem Afrika, Madagaskar, Asien und auch Südamerika. Viel größer als ihre natürlichen Vorkommen sind jedoch inzwischen die Zuchtbestände. In Aquakulturen werden die Tiere in großem Stil überwiegend in Süßwasser gezüchtet. Die größten Importe für den deutschen Markt kommen aus China und Taiwan.

Fangmethoden

Wild lebende Tilapien werden in der Regel mit Netzen gefangen. Die Fangmethoden in den Zuchtfarmen richten sich nach den jeweiligen Gegebenheiten.

Saison

Da die Tilapien auf dem Fischmarkt fast ausschließlich aus der Zucht kommen und überwiegend tiefgekühlt angeboten werden, sind sie ganzjährig im Angebot.

Geschmack

Das Fleisch des Tilapias hat einen äußerst erlesenen Geschmack. Es ist leicht süßlich nussig, sehr zart und dennoch robust in der Zubereitung.

Zubereitung

Die Filets eignen sich gut zum Braten und in Stücke geschnitten für Pfannengerichte. Aufgrund des süßen Geschmacks eignen sich Tilapien besonders für die Zubereitung exotischer Gerichte.

Übersetzung

Oreochromis spp., Tilapia spp.
Tilapia, Buntbarsch
Tilapia
tilapia
tilapia
tilapia

Nährwerte

100g frischer Tilapia (verzehrbarer Anteil)

Energie

561 Kilojoule
134 Kilokalorien

Grundzusammensetzung

Wasser: 73,5 %
Eiweiß: 19,8 %
Fett: 5,3 %

Fettsäuren

EPA: 31 mg
DHA: 270 mg

Mineralstoffe

Natrium: 60 mg
Kalium: 370 mg
Calcium: k. A.
Magnesium: 24 mg

Spurenelemente

Jod: k. A.
Selen: k. A.
Zink: 400 µg

Vitamine

Vitamin B12: 2,3 µg
Vitamin D: 11 µg

Quelle: STANDARD TABLES OF FOOD COMPOSITION IN JAPAN (5. revidierte und ergänzte Auflage)