PRESSE

Tageszeitungen, Yellows, Food-Magazine & Co

Quiz zum Tag der Fische

Kuriose Fakten, die Ihr Wissen rund um Seezunge, Makrele und Co. auf die Probe stellen.

Quiz zum Tag der Fische

Quiz Zum Tag der Fische


Bremerhaven, im August 2015 - Ob Arielles Fabius, der Regenbogenfisch oder Nemo und Dorie – sie sind meist bunt, häufig rund, manchmal auch frech und fast jeder erinnert sich an ein Abenteuer mit ihnen. Doch auch um viele reale Fischarten gibt es unglaubliche, aber wahre Geschichten. Machen Sie doch mal den Test: Anlässlich des Tags der Fische am 22. August hat Deutsche See ein paar kuriose Fakten zusammengestellt, die Ihr Wissen rund um Seezunge, Makrele und Co. auf die Probe stellen: Hätten Sie’s gewusst?

So interessant die Fakten, so wichtig und unerlässlich ist auch der Schutz der Unterwassertiere. Wir Deutschen verbrauchen im Jahr durchschnittlich 13 Kilogramm Fisch – Tendenz steigend. Aber woher wissen wir, dass dieser wirklich nachhaltig gefangen oder gezüchtet ist? Welche Fische gleichermaßen gesund für Mensch und Umwelt sind, darüber geben die wissenschaftlichen Empfehlungen des Johann Heinrich von Thünen-Instituts auf dem Portal „Fischbestände online“ Aufschluss. Auch Deutsche See informiert sich hier.

Seit 70 Jahren kauft das Bremerhavener Unternehmen weltweit Fisch und Meeresfrüchte ein. Dabei steht die kontinuierliche Verbesserung des Ressourcen- und Artenschutzes immer im Vordergrund. Beispiel Kabeljau: Dieser stammt aus sehr guten und sicheren Beständen der Barentssee und Islands – statt aus dem umstrittenen und dezimierten Nordseebestand. Meerestiere aus besonders gefährdeten Beständen gibt es grundsätzlich nicht im Sortiment. So auch der Rote Thunfisch aus dem Mittelmeer. Ersetzt wird er durch gut gemanagte Bestände des Yellowfin-Thunfisches.

Ob die Rettung der Störe oder die Förderung des europäischen Aals – Engagement im Hinblick auf Qualität und Nachhaltigkeit ist den Fischexperten enorm wichtig. Wenn es um BIO-Fisch und -Meeresfrüchte geht, hat Deutsche See das umfangreichste Angebot – deutschlandweit. Gleiches gilt für Fisch aus MSC-zertifizierter Fischerei. Auch Produkte, die das ASC-Siegel für verantwortungsvolle Fischzucht tragen, gibt es, unter anderem Forelle, Tilapia und seit kurzem auch Garnelen.

Möchten Sie dazu mehr wissen? Weitere Informationen in Sachen nachhaltiger Fischfang finden Sie unter www.deutschesee.de/verantwortung.

 

Über Deutsche See Fischmanufaktur

Deutsche See mit Hauptsitz in Bremerhaven ist in Deutschland die Nummer eins bei der Vermarktung von Fisch und Meeresfrüchten. In bundesweit mehr als 20 Niederlassungen beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.700 Mitarbeiter und beliefert mehr als 35.000 Kunden vom Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und Top-Gastronomie über Caterer bis hin zur Betriebs- und Sozialgastronomie. Der weltweite Einkauf hochwertiger Rohwaren, die sorgfältige und kundenindividuelle Produktion und Veredelung in der Bremerhavener Manufaktur, das überdurchschnittliche Qualitätsmanagement und die im Markt einzigartige Logistik zeichnen das Unternehmen aus. Seit November 2003 gehört die Feinkostmarke BEECK zu Deutsche See. Als Marktführer ist sich das Unternehmen der ökologischen, gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung zum nachhaltigen Schutz der natürlichen Ressourcen bewusst. Deutsche See engagiert sich schon lange aktiv für den Erhalt der Fischbestände und den Umweltschutz und wurde dafür im November 2010 als "Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen" mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Downloads