PRESSE

Gastronomie

Deutsche See beim 17. Sterne-Cup der Köche in Ischgl

Sushi auf dem Snowboard, eine erlesene Bouillabaisse, 1.000 Austern, ganze Steinbutte: Mit feinstem Fisch und Meeresfrüchten setzte Deutsche See Fischmanufaktur beim Sterne-Cup der Köche kulinarische Glanzpunkte

Deutsche See beim 17. Sterne-Cup der Köche in Ischgl

Deutsche See beim 17. Sterne-Cup der Köche in Ischgl

 

Bremerhaven, 7. April 2014Sushi auf dem Snowboard, eine erlesene Bouillabaisse, 1.000 Austern, ganze Steinbutte: Mit feinstem Fisch und Meeresfrüchten setzte Deutsche See Fischmanufaktur beim Sterne-Cup der Köche kulinarische Glanzpunkte. Das Bremerhavener Unternehmen war in diesem Jahr zum zweiten Mal als Partner des Sterne-Cups der Köche in Ischgl dabei. Sterne- und Haubenköche aus Deutschland und Österreich nahmen am 17. Sterne-Cup der Köche in Ischgl teil. Dabei traten sie sowohl auf der Piste als auch am Herd gegeneinander an. Spitzenköche wie Johann Lafer, Sven Elverfeld und Hans Haas waren dabei und kämpften um den Sieg. Mit edlen Produkten sorgten die

Deutsche See-Mitarbeiter Sebastian Bruns, Björn Reulecke, Andreas Holzäpfel, Victor Seidl, Ingolf Ernst und Wieland Scheffler während der gesamten Veranstaltung für das Wohl der Gäste.

Zum Auftakt des Sterne-Cups, dem traditionellen Hüttenabend, begeisterte das kulinarische Team von Deutsche See die Anwesenden mit einer Bouillabaisse plus einer kleinen Focaccia und Safran-Aioli. Anschließend präsentierten die Deutsche See-Mitarbeiter im Alpenhaus auf der Idalp auf 2.300 Metern Höhe ein besonderes Highlight: Sie bereiteten dort frisch 600 Nigiri-Sushis mit Gelbschwanzmakrele, Coho-Lachs und Obsiblue zu – und servierten das Sushi stilecht auf einem Snowboard. Außerdem sorgten zehn ganze Steinbutte aus dem Ofen, von der Gräte gelöffelt, und Arktischer Saibling mit Rote Bete und Quitte für Begeisterung unter den Gästen.

Eine Bar aus Schnee erwartete Teilnehmer und Gäste am nächsten Tag im Zieleinlauf des Skirennens – 1.000 frische Austern hielt das Deutsche See-Team dort bereit. Im Anschluss an das Rennen traten vier Teams zur kulinarischen Prüfung auf der legendären Idalp-Bühne an. Die Fischexperten von Deutsche See filetierten dafür live Waller – direkt auf Zuruf der Köche. Der Sterne-Cup der Köche endet am heutigen Montag mit der Nacht der Köche.

 

Über Deutsche See Fischmanufaktur

Deutsche See mit Hauptsitz in Bremerhaven ist in Deutschland die Nummer eins bei der Vermarktung von Fisch und Meeresfrüchten. In bundesweit mehr als 20 Niederlassungen beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.600 Mitarbeiter und beliefert mehr als 35.000 Kunden vom Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und Top-Gastronomie über Caterer bis hin zur Betriebs- und Sozialgastronomie. Der weltweite Einkauf hochwertiger Rohwaren, die sorgfältige und kundenindividuelle Produktion und Veredelung in der Bremerhavener Manufaktur, das überdurchschnittliche Qualitätsmanagement und die im Markt einzigartige Logistik zeichnen das Unternehmen aus. Seit November 2003 gehört die Feinkostmarke BEECK zu Deutsche See. Als Marktführer ist sich das Unternehmen der ökologischen, gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung zum nachhaltigen Schutz der natürlichen Ressourcen bewusst. Deutsche See engagiert sich schon lange aktiv für den Erhalt der Fischbestände und den Umweltschutz und wurde dafür im November 2010 als „Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen“ mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Über den Sterne-Cup der Köche
Küchenchefs aus Deutschland und Österreich kämpfen beim Sterne-Cup der Köche in Ischgl um den Sieg – erst im Riesenslalom, anschließend bei der kulinarischen Prüfung am Herd. Verantwortlich für Organisation und Durchführung sind der Tourismusverband Ischgl und Champagne Laurent-Perrier.

Downloads