Keine Werkverträge in der Fischmanufaktur

Warum verzichtet Deutsche See auf Werkverträge in der Fischmanufaktur?

Werkverträge werden zunehmend  zu einem betrieblichen Instrument der Personalflexibilisierung, mit dem die Stammarbeitsplätze reduziert werden können. In den letzten Jahren werden Werkverträge – vor allem in der Lebensmittel- und in der Fischbranche – eingesetzt, um Teile der Produktion zu verlagern und somit Lohnkosten zu sparen. Denn die eingesetzten Werkvertragsbeschäftigten werden häufig deutlich niedriger entlohnt als die Stammbeschäftigten.

Deutsche See hat sich im Gegensatz zu vielen Marktbegleitern dazu entschlossen, vollständig auf Werkverträge zu verzichten und auf eine eigene Stammbelegschaft in Bremerhaven zu setzen.

Der Grund: Wir sind überzeugt, dass wir unsere eigenen Mitarbeiter besser ausbilden als es andere können. Das merkt man auch der Qualität unserer Produkte an. Grundsätzlich halten wir das Outsourcing in den Kernbereichen unserer täglichen Arbeit auch unter sozialen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten für falsch.

Weiterlesen Zuklappen

Was sind Werkverträge?

Bei einem Werkvertrag vergibt ein Auftraggeber an Fremdfirmen fest definierte Gewerke: Zum Beispiel eine Tonne Fisch zu filetierten. Das Merkmal des Werkvertrages ist, dass der Auftragnehmer dieses Werk (Produkt) mit eigenen Arbeitskräften erstellt, für dieses Werk haftet und selbst bestimmt, wie es erstellt wird. Das heißt, er ist zuständig für den Einsatz von Beschäftigten und ist diesen auch weisungsberechtigt. Dies wird in der deutschen Wirtschaft ständig praktiziert und ist weitgehend unstrittig, soweit der Werkvertrag zu einer sinnvollen Arbeitsteilung führt.

Genau diese sinnvolle Arbeitsteilung ist aus unserer Sicht aber nicht anwendbar, wenn es um unser Handwerk geht, also beispielsweise um das Filetieren oder Räuchern von Fischen. Wir sind uns sicher, dass wir mit unseren eigenen Mitarbeiter besser aufgestellt sind.

Stammbelegschaft und Leiharbeitnehmer

93% Festanstellung

Unsere Mitarbeiter sind der wichtigste Erfolgsfaktor und verkörpern die Philosophie der Fischmanufaktur Deutsche See. Aus diesem Grund sind 93% unserer rund 1600 Mitarbeit fest und sozialversicherungspflichtig angestellt. 

Doch ganz kommen auch wir nicht ohne externe Unterstützung aus. Insbesondere zu Hochzeiten wie Ostern und Weihnachten sind wir auf den Einsatz von Leiharbeitern angewiesen. Hier arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit Personaldienstleistern zusammen. Nicht selten kommt es vor, dass wir unsere Leiharbeiter auch übernehmen und fest anstellen. Von Anfang 2012 bis heute haben wir bereits mehr als 30 Leihmitarbeiter übernehmen und in unsere Stammbelegschaft fest integrieren können.

Mehr zu Verantwortung.

Unsere Seepferdchen

In der Kinderkrippe „Die Seepferdchen“ im Bremerhavener Fischereihafen stellen wir unseren Mitarbeitern Betreuungsplätze für ihre Kleinsten zur Verfügung.

Testsieger bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat 25 Lachsprodukte getestet – und unsere „Feine Lachsfilets” waren das beste Produkt. Erfahren Sie hier mehr dazu.