Nachhaltigkeit im Einkauf

Deutsche See hat das Ziel, eine nachhaltige Fisch-Einkaufspolitik zu betreiben. Aus diesem Grund suchen wir konsequent Alternativen für Fischarten, die nach wissenschaftlichen Befunden stark gefährdet sind.

Darüber hinaus haben wir den Anteil an Fischen und Meeresfrüchten aus Aquakultur in unserem Sortiment in den vergangenen Jahren nahezu verdreifacht. Wir glauben, dass Aquakulturen die natürlichen Bestände hochwertiger Speisefische deutlich entlasten. Wir setzen uns dafür ein, dass in Aquakulturanlagen ökologische und soziale Aspekte mit wirtschaftlichen Interessen in Einklang kommen, wie dies z.B. in Norwegen der Fall ist.

Eine moderne Unternehmensführung beinhaltet die Implementierung und Umsetzung eigener Einkaufsleitlinien, um Risiken im Vorfeld einer unternehmerischen Entscheidungsfindung zu minimieren. Deutsche See praktiziert eine risikominimierte Einkaufspolitik. Dazu gehören regelmäßige Schulungen unserer Einkäufer und strenge Regeln für geltende Lieferantenbeziehungen im Hinblick auf Produktsicherheit, Qualität, Hygiene, Umweltschutz und Sozialstandards.