Es wird schon wieder weihnachtlich...

Gefühlt gerade erst den nadelnden Baum vom letzten Weihnachtsfest entsorgt, zack, ist man schon wieder auf der Suche nach originellen Geschenkideen. Wie wär’s denn dieses Weihnachten mal mit leckeren Geschenken aus der Küche? Und zwar mit wenig Aufwand und großem Effekt von IHNEN selbstgemacht! Wir von Deutsche See denken da weniger an Plätzchen und Stollen, sondern vielmehr an hausgeräucherte Forelle, eigenhändig marinierten Graved Lachs, individuelle Gewürzmischungen für Fisch und Meeresfrüchte oder an leckere Soßen als aromatisches i-Tüpfelchen für maritime Delikatessen. Also, ran an die Geschenke aus der Küche. Denn persönlicher geht es kaum und was meinen Sie, wie groß die Freude und der Appetit auf etwas Herzhaftes ist, wenn man schon vier Adventswochenenden im Marzipankartoffelrausch hinter sich hat...

Zutaten für 4 Personen

  • 300 g Roggenmehl
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1/2 Packung Sauerteigextrakt (getrocknet)
  • 1 Msp. gemahlenen Anis
  • 100 g Haselnusskerne
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kochzeit: 10 min.

Für die Brotbackmischung

Alle Brotzutaten mit einem Trichter in eine Weithalsflasche mit Schraubdeckel füllen. Vorher nicht durchmischen, so entsteht eine schöne Schichtung in der Flasche!
 
Folgenden Zubereitungshinweis anbringen: Backmischung plus ca. 350 ml lauwarmes Wasser mit den Händen gründlich durchkneten und mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. Teig erneut durchkneten, zu einem runden Laib formen und zugedeckt auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech erneut gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat. Backofen auf 230 Grad vorheizen. Ein Schälchen mit Wasser in den Ofen stellen und das Brot etwa 15 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 200 Grad herunterdrehen und das Brot weitere 30 Minuten fertig backen. Klingt es hohl, wenn man auf die Unterseite des Brotlaibes klopft, ist das Brot gar.

Eine längliche Blechdose mit Stroh füllen. Forellenfilets in Pergamentpapier einwickeln und auf das Stroh legen. Wer mag, kann noch ein Glas Sahnemeerrettich mit dazu legen. Dose mit dem Deckel verschließen.

Eingeweckter Fischfond

Geschenke aus der Küche

Zutaten für 1 Personen

  • Ergibt etwa 1,5 Liter Fischfond
  • 1,5 Kilo Fischgräten und Fleischabschnitte, allerdings keine Haut!
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Tomaten
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 200 ml Weißwein
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Zweige Thymian
  • 5 Pimentkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Salz
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kochzeit: 60 min.

Gemüse waschen, putzen und grob zerkleinern. Schalotten und Knoblauch schälen und grob hacken.

Alle vorbereiteten Zutaten und die Gewürze mit den Gräten in einem großen Topf im Öl anschwitzen. Mit Salz würzen und mit 2 Litern Wasser ablöschen. Alles einmal aufkochen und bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Den Fond durch ein mit Mull ausgekleidetes Sieb gießen. Topf reinigen, Fond zurück in den Topf geben und nochmals aufkochen lassen. Sofort in heiß ausgespülte Gläser mit Twist-off-Deckel geben, fest verschließen und zum Abkühlen auf den Kopf stellen. Der Deckel muss absolut dicht schließen, ansonsten den Fond zurück inden Topf geben, nochmals erhitzen und in ein neues Glas mit neuem Deckel geben.

Der Fond ist besonders gut als Basis für mediterrane Fischgerichte geeignet.

Krustentieröl mit Mayonnaise-Rezept

Geschenke aus der Küche

Zutaten für 1 Personen

  • Ergibt etwa 1 Liter Krustentieröl
  • 500 g Krustentierkarkassen und Garnelenschalen
  • 1 Liter Sonnenblumenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Msp. Paprikapulver rosenscharf
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kochzeit: 15 min.

2 EL Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen. Karkassen und Garnelenschalen mit dem Tomatenmark in einem Topf bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren darin anrösten. Das restliche Öl dazugeben und auf 80 Grad erhitzen.

Alles in ein gut verschließbares Gefäß füllen und bei Zimmertemperatur 2 Tage ziehen lassen. Das Öl durch ein Tuch passieren und das fertige Krustentieröl in kleine Glasflaschen abfüllen und fest verschließen. Das Öl eignet sich zum Verfeinern von Fischfilets und cremigen Suppen.

Wer mag, kann das Öl auch zu einer Krustentiermayonnaise weiterverarbeiten. Dazu 90 ml Öl langsam in einem dünnen Strahl unter ein Eigelb schlagen. Mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas Salz abschmecken. Köstlich zu Krustentierfleisch oder als Fondue-Dip.

Geschenke aus der Küche

Graved Lachs mit Honig-Senf-Soße

Wer ein Vakuumiergerät hat, kann den Lachs luftdicht in Folie verpacken. Ansonsten in mehrere Lagen Klarsichtfolie einschlagen und dann dekorativ verpacken. Honig-Senf-Soße in ein Schraubglas füllen. Beides muss unbedingt kühl gelagert werden. Der marinierte Lachs hält sich dann etwa 4 Tage.

Gewürzmischung für Fisch

Geschenke aus der Küche

Zutaten für 1 Personen

  • Ergibt etwa 70 g Gewürzmischung
  • 1 TL Kardamomsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 EL Schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 Tl Fenchelsamen
  • 1 TL fein abgeriebene Zitronenschale
  • 50 g Fleur de Sel
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kochzeit: 15 min.

Zitronenschale auf einem Stück Backpapier verteilen und etwas antrocknen lassen. Alle Gewürzkörner in einen Blitzhacker oder einen großen, schweren Mörser geben und möglichst fein zerkleinern. Mit Salz, Safran und Zitronenschale vermengen, in ein Schraubglas füllen und fest verschließen.

Die Mischung eignet sich für gedünstete Fischfilets, zum Verfeinern von Fischsuppe und für gegrillten Fisch und Meeresfrüchte. Erst über den fertig gegrillten Fisch streuen!

Kräuterwürzöl für Fisch

Geschenke aus der Küche

Zutaten für 1 Personen

  • Ergibt 500 ml Kräuterwürzöl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 1 Anisstern
  • 500 ml kaltgepresstes Olivenöl
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kochzeit: 15 min.

Etwas Zitronenschale mit dem Sparschäler möglichst dünn abschälen. Mit Thymian- und Rosmarinzweig, halbierter Knoblauchzehe, Chilischote und Anisstern in eine Weithalsflasche geben. Olivenöl in einem kleinen Topf auf etwa 50 Grad erwärmen und zu den Kräutern in die Flasche gießen.

Vor der Verwendung mindestens 1 Woche ziehen lassen. Nicht zum Garen, sondern nur zum Würzen verwenden. Bei der Zubereitung mit frischer, gehackter Petersilie ergänzen.

Senf-Staudensellerie-Chutney

Geschenke für die Küche

Zutaten für 3 Personen

  • Ergibt etwa 3 Gläser Chutney à 250 ml
  • 300 g Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 kirschgroßes Stück Ingwer
  • 150 g brauner Rohrzucker
  • 150 ml Apfelessig
  • 200 ml Apfelsaft
  • 3 EL grober Senf
  • Kochzeit: 50 min.

Staudensellerie waschen und von den Fäden befreien. Zwiebeln pellen. Beides in möglichst kleine Würfel schneiden. Chili von den Kernen befreien und in Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein hacken.

Zucker in einem Topf schmelzen, dann mit Essig und Apfelsaft ablöschen. Alle vorbereiteten Zutaten dazu geben und das Chutney unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen, bis es eine leicht sämige, konfitürenartige Konsistenz hat.

Senf unterrühren und das Chutney in heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen und sofort fest verschließen.